Deutsche Märkte geschlossen

Deutsche Anleihen: Kursverluste zu Handelsbeginn

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Anleihen sind am Mittwoch belastet durch die anhaltende Zuversicht an den Finanzmärkten gefallen. Der für den Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future <DE0009652644> fiel am Morgen um 0,22 Prozent auf 171,43 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf minus 0,379 Prozent. In den meisten Ländern der Eurozone legten die Renditen zu.

Die anhaltend freundliche Stimmung an den Finanzmärkten lastet auf den sicher geltenden Anleihen. Die Stimmung an den Aktienmärkten ist regelrecht euphorisch. Vor allem die Hoffnung auf weitere Lockerungen der in der Corona-Krise getroffenen Maßnahmen beflügelt die Märkte. Zudem spekulieren die Anleger darauf, dass die Europäische Zentralbank (EZB) ihr in der Corona-Krise aufgelegtes Anleihekaufprogramm (PEPP) an diesem Donnerstag ausweitet. Bisher hat PEPP ein Volumen von 750 Milliarden Euro.

Allerdings verweisen Experten auch auf Risiken. So könnten die Konflikte zwischen den USA und China weiter eskalieren und den Welthandel belasten. Auch die anhaltenden Unruhen in den USA stellten eine Gefahr dar.