Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 31 Minuten
  • DAX

    18.556,74
    -121,13 (-0,65%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.995,91
    -34,44 (-0,68%)
     
  • Dow Jones 30

    38.852,86
    -216,74 (-0,55%)
     
  • Gold

    2.345,30
    -11,20 (-0,48%)
     
  • EUR/USD

    1,0855
    -0,0005 (-0,04%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.442,96
    -527,08 (-0,84%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.460,63
    -24,06 (-1,62%)
     
  • Öl (Brent)

    80,52
    +0,69 (+0,86%)
     
  • MDAX

    26.801,50
    -333,16 (-1,23%)
     
  • TecDAX

    3.381,75
    -29,08 (-0,85%)
     
  • SDAX

    15.047,36
    -102,14 (-0,67%)
     
  • Nikkei 225

    38.556,87
    -298,50 (-0,77%)
     
  • FTSE 100

    8.228,17
    -26,01 (-0,32%)
     
  • CAC 40

    7.987,78
    -70,02 (-0,87%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.019,88
    +99,08 (+0,59%)
     

Deutsche Anleihen: Kursgewinne

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Dienstag zugelegt. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future DE0009652644 stieg zuletzt um 0,30 Prozent auf 131,82 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen sank im Gegenzug auf 2,42 Prozent.

Konjunkturdaten fielen am Morgen gemischt aus. Auftragsdaten aus der deutschen Industrie enttäuschten die Erwartungen mit einem monatlichen Rückgang. Zahlen vom Außenhandel überraschten hingegen positiv, die Ausfuhren stiegen im März nach einem Rückgang im Monat zuvor wieder an. Die Handelsdaten bestätigten die Rückkehr des exportorientierten deutschen Wachstumsmodells, kommentierte ING-Chefvolkswirt Carsten Brzeski.

Positive Nachrichten gab es hingegen aus dem Einzelhandel der Eurozone. Hier sind die Umsätze im März im Vergleich zum Vormonat gestiegen. Das Plus war stärker als erwartet. In den USA wurden keine wichtigen Konjunkturdaten veröffentlicht.