Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.163,52
    -90,68 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.907,30
    -40,43 (-0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    39.150,33
    +15,53 (+0,04%)
     
  • Gold

    2.334,70
    +3,50 (+0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,0689
    -0,0017 (-0,16%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.972,82
    -160,49 (-0,27%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.321,53
    -38,80 (-2,85%)
     
  • Öl (Brent)

    80,59
    -0,14 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.296,18
    -419,62 (-1,63%)
     
  • TecDAX

    3.286,63
    -24,79 (-0,75%)
     
  • SDAX

    14.473,71
    -125,89 (-0,86%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,53 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.237,72
    -34,74 (-0,42%)
     
  • CAC 40

    7.628,57
    -42,77 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.689,36
    -32,24 (-0,18%)
     

Deutsche Anleihen: Kaum Bewegung zum Start

FRANKFURT (dpa-AFX) -Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag ohne größere Kursbewegung in den Handel gestartet. Der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future DE0009652644 lag am frühen Vormittag geringfügig im Plus bei 130,62 Punkten. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stagnierte bei 2,52 Prozent. Auch an anderen europäischen Rentenmärkten fiel der Handelsauftakt überwiegend ruhig aus.

Wirtschaftsdaten stehen im Tagesverlauf nur wenige auf dem Programm. Zahlen aus Deutschland bestätigten am Morgen das bekannte Bild von im Jahresvergleich rückläufigen Erzeugerpreisen. Allerdings verstärkte sich der Rückgang im April wieder etwas. Auch war er stärker aus als von Experten erwartet. Der Einfluss am Anleihemarkt fiel dennoch gering aus.

Im Euroraum werden am Vormittag Zahlen vom Außenhandel veröffentlicht. In den USA herrscht datenseitig Ruhe. Aus den Reihen der US-Zentralbank Fed haben sich allerdings einige Redner angekündigt.