Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 16 Minute
  • DAX

    15.603,88
    -308,42 (-1,94%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.229,56
    -70,05 (-1,63%)
     
  • Dow Jones 30

    33.513,13
    -752,24 (-2,20%)
     
  • Gold

    1.836,10
    -6,50 (-0,35%)
     
  • EUR/USD

    1,1348
    +0,0031 (+0,2724%)
     
  • BTC-EUR

    29.698,69
    -1.754,58 (-5,58%)
     
  • CMC Crypto 200

    763,94
    -46,66 (-5,76%)
     
  • Öl (Brent)

    0 (0)
     
  • MDAX

    33.642,36
    -698,04 (-2,03%)
     
  • TecDAX

    3.504,31
    -86,60 (-2,41%)
     
  • SDAX

    15.363,55
    -399,45 (-2,53%)
     
  • Nikkei 225

    27.522,26
    -250,64 (-0,90%)
     
  • FTSE 100

    7.494,13
    -90,88 (-1,20%)
     
  • CAC 40

    7.068,59
    -125,57 (-1,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.383,34
    -385,58 (-2,80%)
     

Deutsche Anleihen geben nach

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen haben am Montag nach einen verhaltenen Start etwas nachgegeben. Nennenswerte Impulse gab es nach Weihnachten zunächst nicht. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> büßte anfängliche moderate Gewinne ein und gab bis zum Mittag um 0,24 Prozent auf 172,11 Punkte nach. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen stieg auf minus 0,25 Prozent. Auch an anderen Anleihemärkten der Eurozone gaben die Kurse nach.

In der letzten Handelswoche des Jahres stehen nur wenige beachtenswerte Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an. Damit könnten sich die Anleger verstärkt am Aktienmarkt orientierten. An den Börsen legten die Kurse zuletzt nur moderat zu. Die nach wie vor hohen Infektionen mit dem Corona-Virus drücken etwas auf die Stimmung.

Am italienischen Anleihemarkt gerieten die Kurse besonders unter Druck. Dort zog die Rendite zehnjähriger Papiere um 5 Basispunkte auf 1,66 Prozent und damit auf das höchste Niveau seit Anfang November an. Italiens Regierung verschärfte wegen steigender Corona-Fallzahlen die Regelungen für die Bevölkerung weiter. Ab dem 1. Februar 2022 ist der Impfnachweis nur noch sechs statt wie bisher neun Monate gültig.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.