Werbung
Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 54 Minuten
  • DAX

    18.672,24
    -54,52 (-0,29%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.033,60
    -13,39 (-0,27%)
     
  • Dow Jones 30

    39.872,99
    +66,22 (+0,17%)
     
  • Gold

    2.415,10
    -10,80 (-0,45%)
     
  • EUR/USD

    1,0852
    -0,0007 (-0,07%)
     
  • Bitcoin EUR

    64.621,25
    -743,17 (-1,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.471,46
    -54,96 (-3,60%)
     
  • Öl (Brent)

    77,56
    -1,10 (-1,40%)
     
  • MDAX

    27.025,15
    -147,21 (-0,54%)
     
  • TecDAX

    3.427,94
    -5,55 (-0,16%)
     
  • SDAX

    15.090,58
    -43,83 (-0,29%)
     
  • Nikkei 225

    38.617,10
    -329,83 (-0,85%)
     
  • FTSE 100

    8.389,58
    -26,87 (-0,32%)
     
  • CAC 40

    8.100,15
    -41,31 (-0,51%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.832,62
    +37,75 (+0,22%)
     

Deutsche Anleihen eröffnen mit Kursgewinne

FRANKFURT (dpa-AFX) -Deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch zu Handelsbeginn im Kurs gestiegen. Am Morgen legte der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future DE0009652644 um 0,10 Prozent auf 130,74 Punkte zu. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen betrug wenig verändert 2,55 Prozent. In anderen Ländern Europas verlief der Auftakt am Rentenmarkt ebenfalls zumeist ruhig.

Zur Wochenmitte richtet sich die Aufmerksamkeit auf Preisdaten aus den USA. Am Nachmittag werden neue Inflationszahlen erwartet, die für die Geldpolitik der US-Zentralbank Fed von hoher Bedeutung sind. Wegen der hartnäckigen Teuerung machen die Währungshüter derzeit keine Anstalten, sich ein Stück weit von ihrer straffen Geldpolitik zu verabschieden. In diese Richtung hatte sich Fed-Chef Jerome Powell erst am Dienstag wieder geäußert.