Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.693,27
    +122,05 (+0,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.126,70
    +30,63 (+0,75%)
     
  • Dow Jones 30

    34.479,60
    +13,36 (+0,04%)
     
  • Gold

    1.879,50
    -16,90 (-0,89%)
     
  • EUR/USD

    1,2107
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.545,40
    -1.644,33 (-5,27%)
     
  • CMC Crypto 200

    924,19
    -17,62 (-1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    70,78
    +0,49 (+0,70%)
     
  • MDAX

    34.017,59
    +246,32 (+0,73%)
     
  • TecDAX

    3.475,38
    +31,96 (+0,93%)
     
  • SDAX

    16.401,63
    +145,48 (+0,89%)
     
  • Nikkei 225

    28.948,73
    -9,83 (-0,03%)
     
  • FTSE 100

    7.134,06
    +45,88 (+0,65%)
     
  • CAC 40

    6.600,66
    +54,17 (+0,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.069,42
    +49,09 (+0,35%)
     

Deutsche Anleihen drehen in die Gewinnzone

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Mittwoch gestiegen. Nach Kursverlusten im frühen Handel drehten sie am Nachmittag in die Gewinnzone und konnten zuletzt leicht zulegen. Der für die Kursentwicklung richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> stieg um 0,09 Prozent auf 168,93 Punkte.

Die Rendite der zehnjährige Bundesanleihe wurde am späten Nachmittag bei minus 0,11 Prozent gehandelt. Mit der Kursschwäche im frühen Handel konnte die Rendite zeitweise deutlich zulegen und erreichte im Tagesverlauf bei minus 0,076 Prozent den höchste Stand seit etwa zwei Jahren.

Am deutschen Rentenmarkt stand die Geldpolitik in den USA im Fokus. Am Abend wird das Protokoll der jüngsten Zinssitzung der US-Notenbank Fed veröffentlicht. Analysten und Anleger dürften die Mitschrift nach Hinweisen durchforsten, ob innerhalb der Notenbank eine Diskussion über eine Begrenzung der Anleihekäufe begonnen hat. Zuletzt war die Inflation in den USA kräftig auf über vier Prozent gestiegen.