Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.405,02
    -11,62 (-0,08%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.008,65
    -8,79 (-0,22%)
     
  • Dow Jones 30

    34.198,93
    -183,20 (-0,53%)
     
  • Gold

    1.865,40
    +27,30 (+1,49%)
     
  • EUR/USD

    1,2152
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    35.992,16
    -3.753,82 (-9,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.204,58
    +6,66 (+0,56%)
     
  • Öl (Brent)

    66,02
    +0,65 (+0,99%)
     
  • MDAX

    32.145,18
    +4,01 (+0,01%)
     
  • TecDAX

    3.340,79
    +12,99 (+0,39%)
     
  • SDAX

    15.733,96
    +91,53 (+0,59%)
     
  • Nikkei 225

    27.824,83
    -259,67 (-0,92%)
     
  • FTSE 100

    7.038,52
    -5,09 (-0,07%)
     
  • CAC 40

    6.368,80
    -16,34 (-0,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.320,52
    -109,46 (-0,82%)
     

Deutsche Anleihen bauen Gewinne aus

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Dienstag deutlich gestiegen. Nach Kursverlusten im frühen Handel legten die Papiere ab dem Mittag zu, als sich die allgemeine Stimmung an den Finanzmärkten spürbar eintrübte. Vergleichsweise sichere Anlagen wie Bundesanleihen wurden daraufhin stärker nachgefragt.

Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> stieg am späten Nachmittag um 0,31 Prozent auf 170,92 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen fiel im Gegenzug auf minus 0,26 Prozent. Auch in den übrigen Ländern der Eurozone gaben die Renditen nach.

Am Nachmittag kam es zu deutlichen Kursverluste an den europäischen Börsen. In New York gaben die Aktienkurse ebenfalls nach, während festverzinsliche Papiere stärker nachfragt wurden. Als Ursache für die Kursverluste an den Aktienmärkten verwiesen Marktbeobachter auf Gewinnmitnahmen nach der jüngsten Rekordjagd.