Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.163,52
    -90,66 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.907,30
    -40,43 (-0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    39.150,33
    +15,57 (+0,04%)
     
  • Gold

    2.334,70
    -34,30 (-1,45%)
     
  • EUR/USD

    1,0697
    -0,0009 (-0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.112,00
    +178,05 (+0,30%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.349,26
    -11,06 (-0,81%)
     
  • Öl (Brent)

    80,59
    -0,70 (-0,86%)
     
  • MDAX

    25.296,18
    -419,58 (-1,63%)
     
  • TecDAX

    3.286,63
    -24,79 (-0,75%)
     
  • SDAX

    14.473,71
    -125,85 (-0,86%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.237,72
    -34,74 (-0,42%)
     
  • CAC 40

    7.628,57
    -42,77 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.689,36
    -32,23 (-0,18%)
     

Deutsch-Ukrainisches Wirtschaftsforum mit Scholz

BERLIN (dpa-AFX) -Bei einem Deutsch-Ukrainischen Wirtschaftsforum in Berlin werden am Dienstag Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und der ukrainische Ministerpräsident Denys Schmyhal erwartet. Vom ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj kommt ein Grußwort per Video. Im Mittelpunkt der Konferenz sollen Investitionsvorhaben deutscher Unternehmen in der Ukraine stehen. Deutschland will eine wichtige Rolle beim Wiederaufbau der Ukraine nach dem russischen Angriffskrieg spielen. Bei der Konferenz werden auch Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) und die ukrainische Wirtschaftsministerin Julia Swyrydenko erwartet.