Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 28 Minuten
  • Nikkei 225

    28.664,15
    +421,94 (+1,49%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,24 (-0,57%)
     
  • BTC-EUR

    30.220,52
    +47,53 (+0,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    717,46
    -17,69 (-2,41%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,10 (-0,87%)
     
  • S&P 500

    3.768,25
    -27,29 (-0,72%)
     

Designierter neuer US-Außenminister kritisiert Festnahmen in Hongkong

HONGKONG/WASHINGTON (dpa-AFX) - Der designierte neue Außenminister der USA, Antony Blinken, hat die Massenfestnahmen in Hongkong scharf kritisiert. Auf Twitter sprach Blinken am Mittwoch von einem "Angriff auf jene, die mutig für universelle Rechte eintreten". Die neue Regierung des gewählten amerikanischen Präsidenten Joe Biden werde an der Seite der Hongkonger stehen und sich gegen Pekings Unterdrückung von Demokratie wenden, kündigte Blinken an.

In ihrem bisher größten Schlag gegen die Opposition seit Einführung des umstrittenen Sicherheitsgesetzes hatte die Polizei der chinesischen Sonderverwaltungsregion am Morgen rund 50 demokratische Aktivisten und frühere Abgeordnete festgenommen.