Deutsche Märkte geschlossen

DentalMonitoring reicht Patentverletzungsklage ein und macht drei Patente gegenüber Align Technology geltend

AUSTIN, Texas, November 19, 2022--(BUSINESS WIRE)--DentalMonitoring SAS, der Erfinder der weltweit ersten KI-gesteuerten Fernüberwachungs- und Analyselösung für die Kieferorthopädie, gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine Patentverletzungsklage gegen Align Technology, Inc., den Hersteller von Invisalign®, eingereicht hat. Die Klage ist im Northern District of California anhängig.

In der Klageschrift erklärt DentalMonitoring, dass die KI-Lösung Virtual Care von Align Technology die U.S.-Patente Nr. 10.755.409, 11.049.248 und 11.109.945 von DentalMonitoring verletze.

Philippe Salah, CEO und Mitbegründer von DentalMonitoring, kommentiert die Klage mit den Worten: „DentalMonitoring wurde 2014 gegründet und führte die weltweit erste KI-gesteuerte Fernüberwachungslösung für die Kieferorthopädie ein. Wir haben bis heute 150 Millionen Euro investiert und verfügen über mehr als 200 Patente und anhängige Patentanmeldungen, die das von uns geschaffene geistige Eigentum schützen. Wir haben die volle Unterstützung unseres Vorstands, unserer Investoren und unserer Mitarbeiter, um uns energisch gegen jegliche Verletzung unserer Patente zu wehren. Wir sind zuversichtlich, dass die US-Gerichte zu unseren Gunsten entscheiden werden."

„DentalMonitoring hat sich schon immer auf Innovationen konzentriert und stark in Forschung und Entwicklung mit dem Ziel investiert, unsere Kunden bei der Verbesserung der Mundgesundheit zu unterstützen. Das liegt in unserer DNA, und wir können nicht dulden, dass andere unser geistiges Eigentum ohne eine geschäftliche Vereinbarung nutzen. Wir danken unseren Kunden, wichtigen Meinungsmachern und Mitarbeitern für ihre Unterstützung und ihren Beitrag zu dem, was DentalMonitoring bisher erreicht hat."

Über DentalMonitoring – www.dental-monitoring.com

DentalMonitoring wurde mit einer einfachen Idee gestartet: Mundpflege sollte vernetzt und kontinuierlich sein – auch außerhalb der Praxis. Das Unternehmen hat die weltweit erste Plattform in der Zahnmedizin geschaffen, die durch mehr als 200 Patente geschützt ist, um den schnell wachsenden Erwartungen der Patienten gerecht zu werden. Dank der branchenweit größten Datenbank mit Zahnbildern hat DentalMonitoring die fortschrittlichsten und umfassendsten arztgestützten KI-Systeme entwickelt, die Zahnärzte dabei unterstützen, eine hervorragende Versorgung und eine bessere Patientenerfahrung zu bieten. Von der Patientenbindung und -konversion über die Bereitstellung von Behandlungsoptionen durch KI-generierte Berichte und fortschrittliche Lächeln-Simulationen bis hin zur Fernüberwachung aller Arten von Behandlungen geben die einzigartigen Plattformen von DentalMonitoring Zahnärzten die vollständige Kontrolle über systematisierte Bewertungen und Mitteilungen. DentalMonitoring beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter in 18 Ländern und 9 Niederlassungen, darunter Paris, Austin, London, Sydney, Tokio und Hongkong.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20221118005591/de/

Contacts

Pressekontakt: Charlotte Garzino c.garzino@dental-monitoring.com