Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 6 Minuten
  • DAX

    14.323,34
    +58,78 (+0,41%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.929,46
    +8,19 (+0,21%)
     
  • Dow Jones 30

    33.781,48
    +183,56 (+0,55%)
     
  • Gold

    1.812,50
    +11,00 (+0,61%)
     
  • EUR/USD

    1,0560
    0,0000 (-0,00%)
     
  • BTC-EUR

    16.330,85
    +257,09 (+1,60%)
     
  • CMC Crypto 200

    406,91
    +12,22 (+3,10%)
     
  • Öl (Brent)

    71,98
    +0,52 (+0,73%)
     
  • MDAX

    25.600,07
    +135,42 (+0,53%)
     
  • TecDAX

    3.048,04
    +4,55 (+0,15%)
     
  • SDAX

    12.329,73
    +38,35 (+0,31%)
     
  • Nikkei 225

    27.901,01
    +326,58 (+1,18%)
     
  • FTSE 100

    7.465,08
    -7,09 (-0,09%)
     
  • CAC 40

    6.654,06
    +6,75 (+0,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.082,00
    +123,45 (+1,13%)
     

Demokraten-Gruppe um Ocasio-Cortez verteidigt Abgeordnetenmandate

WASHINGTON (dpa-AFX) -Die für ihre linken Positionen bekannten demokratischen US-Abgeordneten rund um Alexandria Ocasio-Cortez haben ihre Sitze bei der Parlamentswahl verteidigt. Nach vorläufigen Zahlen und Prognosen von US-Medien setzten sich die sechs Mitglieder der als "The Squad" bekannten Gruppe am Dienstag deutlich gegen ihre republikanischen Herausforderer durch.

Dazu gehören neben der New Yorkerin Ocasio-Cortez auch Ilhan Omar aus Minnesota, Ayanna Pressley aus Massachusetts, Rashida Tlaib aus Michigan, Cori Bush aus Missouri und Jamaal Bowman in New York. Die Abgeordneten setzen sich unter anderem für einen besseren Krankenversicherungsschutz sowie für den "Green New Deal" für mehr erneuerbare Energien ein. Die Republikaner attackieren sie als "radikale Linke", die den Sozialismus nach Amerika bringen wollten.