Deutsche Märkte geschlossen

Delivery Hero will Umsatz 2021 mehr als verdoppeln

Reuters
·Lesedauer: 1 Min.
Der Lieferdienst von Niklas Östberg soll in diesem Jahr stark wachsen.
Der Lieferdienst von Niklas Östberg soll in diesem Jahr stark wachsen.

Der Essenslieferdienst Delivery Hero will den Rückenwind aus der Corona-Krise in das laufende Jahr mitnehmen. Ziel sei es, den Umsatz auf 6,1 bis 6,6 Milliarden Euro zu steigern, teilte das Berliner Unternehmen am Mittwoch mit. Damit würde Delivery Hero die Erlöse mehr als verdoppeln.

Im vergangenen Jahr lagen sie bei 2,8 Milliarden Euro. Zudem soll sich der Betriebsverlust verringern. Der weltweit aktive Essenslieferdienst, der stark in sein Wachstum investiert, peilt eine bereinigte Ebitda-Marge gemessen am Bruttowarenvolumen zwischen minus 1,5 und minus 2,0 Prozent an.

Wegen der Ausgangsbeschränkungen und Hygieneregeln in der Corona-Pandemie bestellen viele Menschen weltweit ihre Mahlzeiten online bei Restaurants und lassen sie sich nach Hause liefern, was Delivery Hero zahlreiche Neukunden bescherte.

Im ersten Quartal stieg der Umsatz um 116 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro. Das ist das neunte Quartal in Folge, in dem sich die Erlöse verdoppelten. In die Zahlen ist die 5,7 Milliarden schwere Übernahme des südkoreanischen Anbieters Woowa bereits eingeflossen.