Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 31 Minuten
  • Nikkei 225

    27.102,96
    +91,63 (+0,34%)
     
  • Dow Jones 30

    34.168,09
    -129,61 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    32.965,98
    -57,82 (-0,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    835,69
    -20,12 (-2,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.542,12
    +2,82 (+0,02%)
     
  • S&P 500

    4.349,93
    -6,52 (-0,15%)
     

Delivery Hero sichert sich Mehrheit an Glovo!

·Lesedauer: 2 Min.
Logo Delivery Hero
Logo Delivery Hero

Mensch, da ist das Top-Management von Delivery Hero (WKN: A2E4K4), aber auch von Glovo an Silvester aber fleißig gewesen. Bereits zum neuen Jahr und eigentlich sogar spät in der Silvesternacht konnte der DAX-Konzern einen weiteren Top-Deal verkünden. Ein Vorgeschmack auf das neue Börsenjahr 2022? Möglich.

Anorganisches Wachstum ist inzwischen jedenfalls eine wichtige Komponente von Delivery Hero. Auch weil das Top-Management zunächst priorisiert die Strategie verfolgt, mengen- und umsatzseitig zu wachsen. Und erst dann die drängende Frage nach der Profitabilität beantworten möchte. Aber schauen wir einmal, was es nun in diesem Glovo-Kontext zu wissen gilt.

Delivery Hero: Mehrheit an Glovo gesichert!

Wie Ad-hoc-Nachrichten in der Silvesternacht um ca. 23.00 Uhr verkündeten, hat Delivery Hero eine Übereinkunft beim Erwerb eines weiteren Aktienpakets von Glovo erzielt. Demnach kaufe man 39,4 % der ausstehenden Aktien, womit man sich eine Mehrheit sichert. Zuvor lag der Anteil bereits bei über 43 %.

Finanziert wird der Deal unter anderem über eine Kapitalerhöhung. Aber blicken wir lieber darauf, was operativ für den DAX-Konzern mithilfe des Kaufs dieses Aktienpakets möglich ist. Auch damit dürfte sich der Konzern jedenfalls einen spannenden, wachsenden Akteur im Bereich Food Delivery und Quick-Commerce sichern.

Glovo ist inzwischen in 25 Ländern in Europa, Zentralasien und Afrika aktiv, was eine bedeutende Reichweite ist. Damit kann das Management von Delivery Hero in den jeweiligen Regionen die eigene Reichweite ausbauen. Zudem kam das Unternehmen zuletzt auf einen Umsatz von 151 Mio. Euro im Quartal, wobei der Referenzzeitraum mit dem 30. September endete. Das Warenvolumen lag innerhalb dieses Quartals hingegen bei 574 Mio. Euro. Wachstumsraten von 97 % runden diesen Mix ab.

Um eine Quintessenz zu ziehen: Das Management von Delivery Hero sichert sich mit einer Mehrheit an Glovo einen starken, bereits international agierenden Tech-Konzern im eigenen Markt. Per anorganischem Wachstum besteht hier die Möglichkeit, die eigene Basis quantitativ bedeutend zu erweitern.

Ein immer größeres Geflecht

Das Management von Delivery Hero ist weiterhin im Zukaufmodus. Auch das Börsenjahr 2021 ist teilweise von anorganischem Wachstum geprägt gewesen. Neben dem sowieso vorhandenen intakten Wachstum im Megatrend-Markt von Food Delivery und Quick-Commerce. Beides sind im Kern Auskopplungen des E-Commerce.

Die Größe ist die entscheidende Kennzahl, um den derzeitigen Erfolg des DAX-Konzerns zu messen. Damit kann man zwar nicht jede operative Frage beantworten oder Baustelle lösen. Aber trotzdem: Es ist bemerkenswert, wie sich die Reichweite vergrößert.

Der Artikel Delivery Hero sichert sich Mehrheit an Glovo! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.