Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    11.556,48
    -41,59 (-0,36%)
     
  • Euro Stoxx 50

    2.958,21
    -1,82 (-0,06%)
     
  • Dow Jones 30

    26.501,60
    -157,51 (-0,59%)
     
  • Gold

    1.878,80
    +10,80 (+0,58%)
     
  • EUR/USD

    1,1641
    -0,0037 (-0,31%)
     
  • BTC-EUR

    11.842,63
    +92,48 (+0,79%)
     
  • CMC Crypto 200

    265,42
    +1,78 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    35,72
    -0,45 (-1,24%)
     
  • MDAX

    25.721,00
    -80,82 (-0,31%)
     
  • TecDAX

    2.813,38
    -21,72 (-0,77%)
     
  • SDAX

    11.620,75
    +81,13 (+0,70%)
     
  • Nikkei 225

    22.977,13
    -354,81 (-1,52%)
     
  • FTSE 100

    5.577,27
    -4,48 (-0,08%)
     
  • CAC 40

    4.594,24
    +24,57 (+0,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.911,59
    -274,00 (-2,45%)
     

Deka-Mitarbeiter befürworten Corona-Kurs zu 92% nach Home Office

Stephan Kahl
·Lesedauer: 2 Min.

(Bloomberg) -- Fast alle Mitarbeiter der DekaBank sind damit zufrieden, wie das Unternehmen mit der Covid-19-Pandemie umgeht. Das zeigt eine interne Umfrage mit mehr als 2000 Teilnehmern, die Bloomberg vorliegt. An anderer Stellen sehen sie Verbesserungsbedarf.

Insgesamt 92% der Befragten erklärten, sie halten den Umgang der DekaBank mit der Coronakrise für angemessen. Rund 6% stimmten dieser Aussage teilweise zu, und 2% sahen das ganz anders.

Bei der DekaBank waren in den vergangenen Monaten bis zu 90% der Mitarbeiter im Home Office, um dabei zu helfen, die Pandemie einzudämmen. Auch weiterhin ist der Anteil hoch. Vorstandschef Georg Stocker sagte schon Ende August: “Aus heutiger Sicht gehen wir davon aus, dass wir die aktuelle Situation des Home Office zwischen 70% und 80% wohl mindestens bis Jahresende fortsetzen müssen”. Inzwischen hat sich das Infektionsgeschehen in Deutschland verschärft.

Vor der Coronakrise hatte der Home-Office-Anteil bei der DekaBank lediglich etwa 5% bis 10% betragen. Etwa 81% der Befragten sehen in der Digitalisierung, die das Arbeiten von sich daheim mit sich bringt, für sich mehr Chancen als Risiken.

In der Umfrage wollte die DekaBank zudem wissen, wie viele Kollegen gerne bei der DekaBank arbeiten. Hier lag der Anteil bei 89%. Nur 58% der Mitarbeiter fühlen sich derweil ermutigt, eigene Ideen einzubringen. Hindernisse werden in Widerständen der Fachabteilungen, den Anreizsystemen und den zeitlichen Voraussetzungen gesehen.

Auch die Deutsche Bank AG befragt ihre Mitarbeiter regelmäßig. Der Wert dafür, wie sehr sie sich mit der Bank verbunden fühlen, war im jüngsten Durchgang der höchste seit 2012, wie Vorstandschef Christian Sewing Ende Juli erklärte.

(Ergänzt um Befragung zu Digitalisierung im 4. Absatz)

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.