Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 3 Minuten

Dehoga sieht Gastgewerbe in dramatischer Ausnahmesituation

BERLIN (dpa-AFX) - Der Hotel- und Gaststättenverband Dehoga hat sich schockiert gezeigt über die neusten Arbeitsmarktzahlen. "Das sind katastrophale Zahlen. Für Unternehmer wie Mitarbeiter ist das eine dramatische Ausnahmesituation. Das Gastgewerbe liegt am Boden", sagte Dehoga-Präsident Guido Zöllick am Donnerstag. Demnach stieg die Zahl der Arbeitslosen im Gastgewerbe im April um mehr als 200 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Zudem sei im März und April für mehr als eine Million Menschen in der Branche Kurzarbeit angemeldet worden. Das entspreche etwa 95 Prozent aller Beschäftigten im Gastgewerbe.

Nach den am Donnerstag vorgelegten neuesten Zahlen der Bundesagentur für Arbeit haben Unternehmen in Deutschland in der Corona-Krise bis zum 26. April Kurzarbeit für 10,1 Millionen Menschen angemeldet.