Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.459,75
    +204,42 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.032,99
    +39,56 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,68 (+0,48%)
     
  • Gold

    1.777,30
    +10,50 (+0,59%)
     
  • EUR/USD

    1,1980
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    47.321,14
    -5.143,01 (-9,80%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,97
    +7,26 (+0,52%)
     
  • Öl (Brent)

    63,07
    -0,39 (-0,61%)
     
  • MDAX

    33.263,21
    +255,94 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.525,62
    +8,38 (+0,24%)
     
  • SDAX

    16.105,82
    +145,14 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.019,53
    +36,03 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    6.287,07
    +52,93 (+0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,58 (+0,10%)
     

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG: Vorläufige Ergebnisse für Geschäftsjahr 2020

·Lesedauer: 2 Min.

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG: Vorläufige Ergebnisse für Geschäftsjahr 2020

15.03.2021 / 19:07 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Veröffentlichung von Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014

DEAG: Vorläufige Ergebnisse für Geschäftsjahr 2020

Berlin, 15. März 2021 - Die DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft ("DEAG", ISIN: DE000A0Z23G6, Ticker-Symbol: LOUD) erreicht nach vorläufigen und noch ungeprüften Zahlen im Geschäftsjahr 2020 einen Konzernumsatz von ca. 50,0 Mio. Euro (Vj. 185,2 Mio. Euro) und bewegt sich damit im Rahmen der Prognose und der Markterwartung.

DEAG hat in allen Ländermärkten Anträge für die jeweils angebotenen sogenannten Coronahilfen für das Jahr 2020 gestellt und beabsichtigt weitere Anträge zu stellen, die aufgrund der komplexen, noch nicht final feststehenden Förderbedingungen teilweise noch nicht eingereicht werden konnten. Zusammen mit der voraussichtlichen Verringerung von Verpflichtungen für bedingte Kaufpreiszahlungen und für Put-Optionen im Zusammenhang mit Unternehmenskaufverträgen erwartet die Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2020, bei einem insgesamt negativen Konzernergebnis nach Steuern, ein EBITDA* von ca. 8,5 bis 9,5 Mio. Euro (Vj. 14,1 Mio. Euro). Ohne diese Sondereffekte beträgt das vorläufige EBITDA* ca. 0,0 bis 1,0 Mio. Euro und liegt damit im Rahmen der Prognose, welche von einem mindestens ausgeglichenen EBITDA* ausgegangen ist, sowie der Markterwartung.

*Das EBITDA (Earnings Before Interest, Taxes, Depreciation and Amortization) berechnet sich wie im Konzernabschluss der DEAG für das Geschäftsjahr 2019 angegeben (siehe Geschäftsbericht 2019 der DEAG, S. 32, abzurufen unter www.deag.de).

Mitteilende Person: Prof. Peter Schwenkow, Vorstandsvorsitzender

Investor & Public Relations

edicto GmbH
Axel Mühlhaus
Tel: 0049 69 905505-52
E-Mail: deag@edicto.de

 

15.03.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft

Potsdamer Straße 58

10785 Berlin

Deutschland

Telefon:

+49-30-810 75-0

Fax:

+49-30-810 75-519

E-Mail:

deag@edicto.de

Internet:

www.deag.de

ISIN:

DE000A0Z23G6, DE000A2NBF25

WKN:

A0Z23G, A2NBF2

Börsen:

Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; London

EQS News ID:

1175761


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this