Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    39.594,39
    -4,61 (-0,01%)
     
  • Dow Jones 30

    40.358,09
    -57,35 (-0,14%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.608,88
    -2.139,20 (-3,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.358,07
    -27,19 (-1,96%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.997,35
    -10,22 (-0,06%)
     
  • S&P 500

    5.555,74
    -8,67 (-0,16%)
     

DAX-TECHNIK: Dax hat bessere Karten für Ende der Pechsträhne - HSBC

FRANKFURT (dpa-AFX) -Nach drei Verlustwochen halten die Charttechnik-Experten von HSBC eine positive Dax DE0008469008-Woche für wahrscheinlicher. "Eine solche Pechsträhne ist bei den deutschen Standardwerten keineswegs alltäglich", schrieben die Experten am Dienstag. Zu Wochenbeginn könnte der Grundstein für Besserung gelegt worden sein, indem der Dax kleine Kursgewinne verteidigte. Am Dienstag legte der deutsche Leitindex dann zuletzt ein Plus von einem Prozent nach.

Hoffnung macht den Experten zufolge die Wahrscheinlichkeit, dass nach einem solchen Negativlauf nochmals eine weitere schwache Woche folgt. Diese vierte Woche falle aber in 55 Prozent aller Fälle positiv aus und sie bringe im Durchschnitt eine Wertentwicklung von gut einem halben Prozent. "Damit fällt der Return nach einer solchen Durststrecke in etwa dreimal so hoch aus wie die Durchschnittsperformance aller Wochen seit 1988", schrieben die Experten.

"Für eine solche Erleichterungsrally würden wir allerdings gerne einen charttechnischen Katalysator sehen", ergänzte HSBC. Als solchen definierten sie am Morgen eine Rückeroberung der Tiefs bei knapp über 15 703 Punkten. Dies könnte dem Dax am Dienstag gelingen, denn mit einem Anstieg um zuletzt gut ein Prozent steht der Leitindex aktuell bei 15 765 Punkten.