Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 8 Minuten

Dax durch Zinssorgen weiter belastet

Frankfurt/Main (dpa) - Die von US-Notenbank-Chef Jerome Powell neu angefachte Sorge vor weiter steigenden Zinsen hat am Montag den Dax erneut unter Druck gesetzt. Der deutsche Leitindex lag zum Schlussgong mit 0,61 Prozent im Minus bei 12.892,99 Punkten, womit er an den Kursrutsch vom Freitag anknüpfte.

Zeitweise hatte das Börsenbarometer zum Wochenstart sogar die Marke von 12.800 Zählern gerissen und war auf das niedrigste Niveau seit Mitte Juli gefallen.

In der zweiten deutschen Börsenliga lief es etwas besser: Der MDax verlor 0,21 Prozent auf 25.470,50 Zähler. Zwischenzeitig hatte sich der Index der mittelgroßen Werte im Handelsverlauf sogar ein kleines Plus erarbeitet.