Deutsche Märkte geschlossen

DAX auf Rekordhoch? 3 wichtigere Fragen!

·Lesedauer: 2 Min.
DAX 40 kommt Börse Lockdown deutsche Aktien Börsenrallye
DAX 40 kommt Börse Lockdown deutsche Aktien Börsenrallye

Der DAX erreicht also ein neues Rekordhoch. Am Donnerstag dieser Woche hat unser heimischer Leitindex eine neue Bestmarke erreicht. Während ich diese Zeilen schreibe, liegt dieser Wert bei 16.050 Punkten.

Aber ist das wirklich entscheidend? Nein, im Endeffekt hat der DAX in diesem Jahr bereits das eine oder andere Rekordhoch erreicht. Riskieren wir heute daher einen Blick darauf, was die entscheidenderen Fragen sind. Foolishe Investoren lassen sich von so etwas nicht ablenken.

DAX auf Rekordhoch: Wo steht er in 10 Jahren?

Eine erste Frage, die entscheidender ist als der DAX auf dem momentanen Rekordhoch, ist die längerfristige Perspektive. Das bedeutet, wir sollten uns nicht fragen, wo unser Leitindex morgen steht. Oder in einer Woche. Ja, nicht einmal in einem Jahr. Nein, sondern ein längerfristiger Zeitraum ist das, was zählt.

Anstatt sich daher genau diese Fragen zu stellen, sollten Investoren auf die längerfristige Perspektive aufsatteln. Das heißt, wir sollten uns überlegen: Wo stehen die Aktienmärkte in drei Jahren? Oder in fünf Jahren, idealerweise sogar in zehn Jahren oder mehr?

Das ist der Zeitraum, mit dem Foolishe Investoren investieren. Ob der DAX heute ein Rekordhoch erreicht, ist nicht so entscheidend, wie es zunächst wirken kann. Vielleicht kommt eine Korrektur, vielleicht eine Fortsetzung der Rallye. Aber: In der Zwischenzeit passiert eine Menge mehr und viele der Aktien dürften weitere Umsätze, Gewinne und Ergebnisse einfahren.

Wo sind die selektiven Chancen?

Ja, der DAX hat ein Rekordhoch erreicht. Man könnte daher sagen: So teuer ist der Leitindex noch niemals gewesen. Aber auch das ist eine Erkenntnis, die wir nur im Querschnitt ziehen dürfen. Schließlich gilt: Es gibt weiterhin günstige Aktien.

Wer als Investor selektiv investiert und beispielsweise auf Gesundheitskonzerne oder Versicherer achtet, der könnte auch heute noch spannende Chancen identifizieren. Günstig ist natürlich immer relativ und als Investor muss man stets den Kontext würdigen.

Trotzdem heißt ein DAX auf Rekordhoch nicht, dass alle in ihm enthaltenen Aktien teuer sind. Auch das ist eine wichtige Erkenntnis, dass man als Investor eben nicht den breiten Markt kaufen muss.

DAX auf Rekordhoch: Welcher …?

Der DAX hat also ein neues Rekordhoch markiert. Wirklich bemerkenswert und so weiter. Aber im Endeffekt dürfen wir auch einen anderen Faktor nicht vergessen. Beziehungsweise die Frage: Welcher Leitindex überhaupt?

Konkret geht es in diesem Fall um den Performanceindex. Dieses häufiger beachtete Börsenbarometer ist dasjenige, das jetzt einen neuen Bestwert erreicht hat. Zugegeben: Auch der Kursindex ist vergleichsweise weit oben, war aber zuletzt noch nicht rekordverdächtig.

Foolishe Investoren sollten jedoch auch immer diesen Unterschied bedenken, wenn wir über den DAX auf Rekordhoch sprechen. Es gibt nicht nur einen Leitindex, sondern zwei, die auch mit Blick auf ihren Zählerstand sehr unterschiedlich sind.

Der Artikel DAX auf Rekordhoch? 3 wichtigere Fragen! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.