Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.639,40
    -200,31 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.302,55
    +382,71 (+1,13%)
     
  • BTC-EUR

    37.173,73
    +783,03 (+2,15%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.089,75
    +49,27 (+4,74%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.919,73
    +173,33 (+1,18%)
     
  • S&P 500

    4.401,48
    +47,29 (+1,09%)
     

DAX nahe Allzeithoch: Lohnt es sich jetzt noch, Aktien zu kaufen, oder ist die Party schon vorbei?

·Lesedauer: 3 Min.
Multibagger Aktien

Ist die Korrektur etwa schon vorbei?! Noch vor wenigen Tagen sah es so aus, als würden der DAX und viele andere Indizes die lang ersehnte Korrektur erleben. Immerhin ist der deutsche Leitindex innerhalb weniger Tage um über 600 Punkte eingebrochen. Aktuell ist der DAX aber mit 15.664 Punkten nur noch etwa ein Prozent von seinem Allzeithoch entfernt (Stand: 23.07.2021). Jetzt mag man sich vielleicht ärgern, dass man die bröckelnden Kurse nicht für weitere Käufe genutzt hat. Denn mit einer geschickten Aktienwahl hätte man mit ganz viel Glück innerhalb weniger Tage viel Geld verdienen können.

Aber nur weil man den rechtzeitigen Einstieg vor Beginn der aktuellen Kursrally verpasst hat, bedeutet das nicht, dass es jetzt eine schlechte Idee ist, einzusteigen. Ganz im Gegenteil: An der Börse ist die Party nie vorbei!

Wachsende, profitable Unternehmen sind die beste Wahl

Kauft man heute beispielsweise die Aktie eines profitablen Unternehmens, das schnell wächst und über ein stabiles Geschäftsmodell verfügt, muss man sich langfristig kaum Sorgen machen. Denn wenn das Unternehmen es schafft, profitabel zu wachsen und das Geld der Aktionäre sinnvoll einzusetzen, wird auch der Aktienkurs früher oder später steigen. Wenn man nun auf einen Kursrutsch wartet, um die Aktie günstiger kaufen zu können, steigt das Risiko, die Rally von der Seitenlinie aus zu betrachten. Es ist schlicht und ergreifend unmöglich, den besten Einstiegszeitpunkt zu finden. Im Nachhinein wird sich immer ein Zeitpunkt finden, an dem es doch noch günstiger gewesen wäre.

Wann der nächste Kurssturz kommen wird, ist unmöglich vorherzusagen. Selbst wenn es letztendlich so weit ist und die Kurse wieder abstürzen, gibt es keine Garantie, dass die gewünschte Aktie günstiger sein wird, als sie es derzeit ist. Deshalb ist es eine gute Idee, sich auf ein paar Unternehmen zu fokussieren und die Aktien regelmäßig zu kaufen. Ein Sparplan, über den monatlich investiert wird, kann über einen langen Zeitraum finanzielle Wunder bewirken! Man sollte nur nicht erwarten, über Nacht reich zu werden.

Langfristig werden die meisten Aktien steigen

Möchte man sich dagegen nicht mit der Bewertung einzelner Unternehmen herumschlagen, ist das auch kein Problem. In diesem Fall kommt ein ETF (Exchange-Traded Fund) infrage. Auch in diesem Fall ist jeder Zeitpunkt ein guter Zeitpunkt für den Kauf.

Investiert man in einen ETF, der beispielsweise den DAX abbildet, sind die Kursgewinne über einen Zeitraum von mehreren Jahren nahezu garantiert. Denn betrachtet man die langfristige Performance des DAX, fällt schnell auf, dass es über die Jahre viele Rückschläge gab. Der Rekord für den höchsten Verlust an einem einzigen Tag liegt beispielsweise bei 12,81 % und ist 1989 aufgetreten. Auch im März 2020 ist der DAX an einem einzigen Tag um mehr als 12 % gefallen. Trotz aller Rückschläge hat der Index über die vergangenen 30 Jahre aber um knapp 8 % pro Jahr an Wert zugelegt. Hätte man also einfach nur über viele Jahre regelmäßig Geld in einen solchen indexabbildenden ETF investiert, hätte man über die Jahre enorm profitiert und quasi im Schlaf ein Vermögen verdient.

Der Artikel DAX nahe Allzeithoch: Lohnt es sich jetzt noch, Aktien zu kaufen, oder ist die Party schon vorbei? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.