Suchen Sie eine neue Position?

DAX kämpft sich über 7.800 Punkte - Euro steigt weiter

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
IFX.DE10,83+0,08
TKA.DE24,29-0,05
BAY.MI139,90+1,30
^GDAXI11.868,33+24,65

Frankfurt/Main (dapd). Der deutsche Aktienmarkt hat am letzten Handelstag der Woche die Marke von 7.800 Punkten zunächst knapp zurück erobert. Der Leitindex DAX stieg am Freitag kurz nach Handelsbeginn um 0,3 Prozent auf 7.803 Zähler. Am Donnerstag hatte der DAX (Xetra: ^GDAXI - Nachrichten) mit einem Abschlag von 0,5 Prozent bei 7.776 Zählern geschlossen. Dafür hatten vor allem Gewinnmitnahmen gesorgt. Vor dem Wochenende blicken die Anleger mit Spannung auf Arbeitsmarktdaten aus den USA.

Auch die Nebenwerte tendierten am Freitag nach oben. Der MDAX zog um 0,5 Prozent auf 12.6338 Punkte an. Der TecDAX stieg um ebenfalls 0,5 Prozent auf 871 Punkte.

In den USA hatten die Märkte am Donnerstag nachgegeben. Der Dow Jones fiel um knapp 0,4 Prozent auf 13.860 Punkte. Der Technologieindex büßte nur gering auf 3.142 Zähler ein. In Tokio setzte der Nikkei seinen Höhenflug fort. Er schloss am Freitag o,5 Prozent im Plus bei 11.191 Zählern.

Weiter nach oben ging es auch für den Euro. Die Gemeinschaftswährung kletterte am Freitag auf den höchsten Stand seit Ende 2011. Am Morgen kostete sie 1,3624 Dollar.

Im frühen DAX-Handel führten Deutsche Börse und Bayer (Mailand: BAY.MI - Nachrichten) die wenigen Verlierer an. Beide Papiere gaben leicht um 0,3 Prozent nach.

Vorn lagen Infineon (Xetra: 623100 - Nachrichten) , die nach Verlusten vom Vortag etwas Boden gut machten. Die Aktien stiegen um 2,6 Prozent auf 6,82 Euro. ThyssenKrupp (Xetra: 750000 - Nachrichten) notierten 1,5 Prozent fester bei 18,16 Euro. Auch Heidelbergcement legten zunächst um 1,4 Prozent auf 47,02 Euro zu.

dapd