Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 19 Minuten

Dax hält sich trotz Minus über 13.000 Punkte

Im Schriftzug "DAX" spiegelt sich die große Anzeigetafel mit dem bis dahin erreichten Kursverlauf im Handelssaal der Börse in Frankfurt. Foto: Christoph Schmidt

Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben nach dem langen Pfingstwochenende die Annäherung im Handelsstreit zwischen den USA und China honoriert.

Positive Impulse lieferten zudem die am Vorabend deutlich anziehenden US-Börsen. Der Dax rückte am Dienstag kurz nach Handelsbeginn um 0,29 Prozent auf 13 115,58 Punkte vor und setzte damit seinen jüngsten Aufwärtstrend fort. Seit dem Zwischentief Ende März summiert sich das Plus auf rund 11,5 Prozent.

Der MDax, der die Aktien mittelgroßer Unternehmen repräsentiert, gewann am Dienstag 0,70 Prozent auf 27 022,87 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 1,04 Prozent auf 2835,24 Punkte. Für den Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,14 Prozent auf 3577,65 Punkte nach oben.