Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 20 Minuten
  • DAX

    13.318,43
    +31,86 (+0,24%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.523,91
    +12,97 (+0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    29.872,47
    -173,77 (-0,58%)
     
  • Gold

    1.781,70
    -29,50 (-1,63%)
     
  • EUR/USD

    1,1945
    +0,0031 (+0,26%)
     
  • BTC-EUR

    14.143,04
    -74,51 (-0,52%)
     
  • CMC Crypto 200

    330,05
    -40,46 (-10,92%)
     
  • Öl (Brent)

    45,40
    -0,31 (-0,68%)
     
  • MDAX

    29.271,78
    +125,67 (+0,43%)
     
  • TecDAX

    3.105,63
    +20,15 (+0,65%)
     
  • SDAX

    13.804,54
    +105,66 (+0,77%)
     
  • Nikkei 225

    26.644,71
    +107,40 (+0,40%)
     
  • FTSE 100

    6.335,50
    -27,43 (-0,43%)
     
  • CAC 40

    5.600,71
    +33,92 (+0,61%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.094,40
    +57,62 (+0,48%)
     

DAX-FLASH: Stabilisierung Richtung 11 600 Punkte erwartet

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem massiven Kursrutsch vom Mittwoch im Zuge der verschärften Corona-Krise zeichnet sich im Dax <DE0008469008> am Donnerstag eine leichte Stabilisierung ab: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex gut zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,3 Prozent höher auf etwa 11 600 Punkte. "Die moderate Reaktion der asiatischen Börsen auf die neue Corona-Panik stoppe den Rutsch der US-Futures", sagte ein Börsianer.

Tags zuvor war der Dax unter die runde Marke von 12 000 Punkten zeitweise bis auf 11 457 Punkte abgesackt. Damit gab er etwa 38 Prozent der Erholung vom Tief des Corona-Crashs im März bis zum Zwischenhoch Anfang September wieder ab - aus Sicht von technisch orientierten Experten ein viel beachtetes Fibonacci-Retracement-Niveau.