Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.795,85
    +101,34 (+0,74%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.776,81
    +19,76 (+0,53%)
     
  • Dow Jones 30

    33.761,05
    +424,38 (+1,27%)
     
  • Gold

    1.799,70
    +10,00 (+0,56%)
     
  • EUR/USD

    1,0257
    -0,0068 (-0,6565%)
     
  • BTC-EUR

    24.116,79
    -19,50 (-0,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    574,64
    +3,36 (+0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    91,88
    -2,46 (-2,61%)
     
  • MDAX

    27.907,48
    +11,32 (+0,04%)
     
  • TecDAX

    3.192,17
    -1,93 (-0,06%)
     
  • SDAX

    13.229,37
    +32,71 (+0,25%)
     
  • Nikkei 225

    28.546,98
    +727,65 (+2,62%)
     
  • FTSE 100

    7.500,89
    +34,98 (+0,47%)
     
  • CAC 40

    6.553,86
    +9,19 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.047,19
    +267,27 (+2,09%)
     

DAX-FLASH: Schwache Vorgaben belasten - Spannungen zwischen China und den USA

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Spannungen zwischen den USA und China um Taiwan dürften sich am Dienstag auch am deutschen Aktienmarkt bemerkbar machen. Der Dax <DE0008469008> wird etwas schwächer erwartet, der Broker IG taxierte ihn zwei Stunden vor dem Handelsstart mit minus 0,37 Prozent auf 13 430 Punkten. Nach der starken Erholung im Juli konsolidierten die Börsenkurse derzeit weltweit, hieß es von der Credit Suisse.

In den Spannungen um Taiwan wird die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, nach Angaben aus dem Parlament in Taipeh in der demokratischen Inselrepublik erwartet. Es wäre der ranghöchste Besuch eines US-Politikers seit einem Vierteljahrhundert in Taiwan, das die kommunistische Führung in Peking als Teil der Volksrepublik China ansieht. Pelosi würde sich mit der Visite in Taipeh über Warnungen aus Peking hinwegsetzen, in denen auch mögliche militärische Gegenmaßnahmen angedroht wurden.

"Die Angst vor einer weiteren Eskalation zwischen den beiden Supermächten setzt der Erholung am Aktienmarkt ein jähes Ende", sagte Marktexperte Thomas Altmann von QC Partners. An den Handelsplätzen in Asien ging es am Dienstag entsprechend kräftig bergab. Der Dax ringt mit der 50-Tage-Linie als Indikator für den mittelfristigen Trend. Sie verläuft bei 13 418 Punkten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.