Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 20 Minuten
  • Nikkei 225

    28.958,92
    +450,37 (+1,58%)
     
  • Dow Jones 30

    34.137,31
    +316,01 (+0,93%)
     
  • BTC-EUR

    45.131,88
    -2.003,30 (-4,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.257,05
    -5,91 (-0,47%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.950,22
    +163,95 (+1,19%)
     
  • S&P 500

    4.173,42
    +38,48 (+0,93%)
     

DAX-FLASH: Rekordhoch bei 14 804 Punkten bleibt im Visier

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Das jüngste Rekordhoch im Dax bei 14 804 Punkten bleibt zu Beginn der neuen Handelswoche im Fokus. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex am Montagmorgen zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,2 Prozent auf 14 774 Punkte. Damit steht der Dax etwas höher als in der Vorwoche, in der er fast ein Prozent zugelegt hatte.

Der Dax dürfte Experten zufolge auch in der verkürzten Handelswoche vor Ostern Steherqualitäten beweisen. Verschiedene Misserfolge in der hierzulande laufenden Corona-Impfkampagne haben die Anleger nicht entmutigt, im Gegenteil: Zuletzt sind immer wieder Schnäppchenjäger auf den Plan getreten, die nach Kursrückschlägen beherzt bei Aktien zugegriffen haben. "Es scheint, als haben alle Angst, den nächsten Rekord zu verpassen", sagte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. Geschielt werde sogar bereits auf 15 000 Punkte. Als positive Nachricht wertet Altmann die Neuigkeiten zum Suezkanal.

Das im Suezkanal auf Grund gelaufene Containerschiff "Ever Given" sei wieder in schwimmenden Zustand gebracht worden und werde gesichert, teilte der maritime Dienstleister Inchcape Shipping am frühen Montagmorgen mit. Es blieb zunächst aber unklar, wann die wichtige Wasserstraße wieder zur Durchfahrt freigegeben werden kann.

Größter Sorgenfaktor am Markt ist neben der Corona-Lage mit weiter steigender Sieben-Tage-Inzidenz die Entwicklung der Anleiherenditen. Der Marktstratege Mislav Matejka von JPMorgan bleibt jedoch gelassen. Er geht davon aus, dass der Aktienmarkt weiter gut zurecht kommt mit steigenden Renditen.