Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.476,43
    -32,76 (-0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.257,98
    +16,86 (+0,40%)
     
  • Dow Jones 30

    33.926,01
    -127,93 (-0,38%)
     
  • Gold

    1.877,70
    -53,10 (-2,75%)
     
  • EUR/USD

    1,0798
    -0,0113 (-1,04%)
     
  • BTC-EUR

    21.631,26
    -77,75 (-0,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    535,42
    -1,43 (-0,27%)
     
  • Öl (Brent)

    73,23
    -2,65 (-3,49%)
     
  • MDAX

    29.778,59
    -30,33 (-0,10%)
     
  • TecDAX

    3.338,57
    +2,59 (+0,08%)
     
  • SDAX

    13.494,83
    -5,62 (-0,04%)
     
  • Nikkei 225

    27.509,46
    +107,41 (+0,39%)
     
  • FTSE 100

    7.901,80
    +81,64 (+1,04%)
     
  • CAC 40

    7.233,94
    +67,67 (+0,94%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.006,96
    -193,86 (-1,59%)
     

DAX-FLASH: Leitindex lauert auf 15 000 Punkte vor US-Verbraucherpreisen

FRANKFURT (dpa-AFX) -Dank der anhaltenden Jahresanfangsrally steuert der Dax DE0008469008 am Donnerstag auf die runde Marke von 15 000 Punkten zu. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor Xetra-Start 0,3 Prozent im Plus auf 14 993 Punkte. Das wäre ein Höchststand seit Februar 2022 und ein Plus von 7,7 Prozent seit Vorjahresende.

Auch an der Wall Street ging es auf neue Jahreshochs. Die Credit Suisse spricht von anhaltendem Optimismus für nachlassende Inflation und eine entsprechende moderatere Geldpolitik der US-Notenbank. Dies stehe aber im Gegensatz der Rhetorik führender Fed-Akteure, erinnerten die Experten.

Am Donnerstagnachmittag steht mit den US-Verbraucherpreisen für Dezember ein wichtiger Signalgeber für den weiteren Kurs der US-Notenbank auf der Agenda. Die Credit Suisse rechnet wie der Konsens damit, dass die Kerninflation ohne die besonders volatilen Lebensmittel- und Energiepreise gegenüber dem November leicht gesunken ist auf 5,7 Prozent.