Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 7 Minute

DAX-FLASH: Leichte Verluste erwartet - Gewinnmitnahmen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am deutschen Aktienmarkt deutet sich am Donnerstag nach den deutlichen Gewinnen der vergangenen beiden Handelstage ein leichter Rücksetzer an. Der Broker IG taxierte den Dax <DE0008469008> rund zwei Stunden vor dem Xetra-Start 0,68 Prozent tiefer auf 12 298 Punkte. Am Dienstag und Mittwoch hatte der Dax insgesamt um fast vier Prozent zugelegt. Händler sprachen daher von einer leichten Gegenbewegung.

Wichtige Neuigkeiten zur Corona-Pandemie, die die Finanzmärkte weiter im Griff hat, gab es in den vergangenen Stunden nicht. Im Tagesverlauf stehen dann unter anderem mit den wöchentlichen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe (14.30 Uhr) Neuigkeiten zu dem zuletzt stark unter der Krise leidenden US-Arbeitsmarkt an. Zudem könnte die Notenbank-Entscheidung in Großbritannien (13 Uhr) die Märkte bewegen.

In Deutschland rücken am Vormittag einige Einzelwerte in den Fokus. So wird mit Spannung die endgültige Bilanz des im Dax notierten Zahlungsabwicklers Wirecard <DE0007472060> erwartet. Zuletzt blieben beim Durchleuchten der Bücher viele Fragen offen. Der Konzern will nun vor Börsenstart endlich die mehrfach verschobene Bilanz für 2019 und die kompletten Zahlen für das erste Quartal 2020 vorlegen.

In der zweiten Reihe stehen zudem die Zahlen des IT-Systemanbieters Cancom <DE0005419105> für das erste Quartal an. Zudem gibt es eine Reihe von Hauptversammlungen - wie die des Chemiekonzerns BASF <DE000BASF111> aus dem Dax oder Delivery Hero <DE000A2E4K43>, Scout24 <DE000A12DM80> und Varta <DE000A0TGJ55> aus dem MDax <DE0008467416>. Hier werden aber keine allzu spannenden Neuigkeiten erwartet.