Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.748,18
    +213,62 (+1,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.043,02
    +66,89 (+1,34%)
     
  • Dow Jones 30

    40.000,90
    +247,15 (+0,62%)
     
  • Gold

    2.416,00
    -5,90 (-0,24%)
     
  • EUR/USD

    1,0910
    +0,0040 (+0,37%)
     
  • Bitcoin EUR

    54.658,64
    +954,84 (+1,78%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.243,31
    +44,74 (+3,73%)
     
  • Öl (Brent)

    82,18
    -0,44 (-0,53%)
     
  • MDAX

    25.904,22
    +156,03 (+0,61%)
     
  • TecDAX

    3.408,93
    +14,12 (+0,42%)
     
  • SDAX

    14.684,96
    +17,14 (+0,12%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,34 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.252,91
    +29,57 (+0,36%)
     
  • CAC 40

    7.724,32
    +97,19 (+1,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.398,45
    +115,04 (+0,63%)
     

DAX-FLASH: Leichte Verluste erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX) -Am Dienstag zeichnen sich im Dax DE0008469008 zunächst leichte Verluste ab. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zweieinhalb Stunden vor dem Xetra-Start 0,1 Prozent tiefer auf 18.452 Punkte. Am Montag hatte der Dax den starken Trend der Vorwoche trotz des überraschend positiven Wahlausgangs in Frankreich nicht aufnehmen können.

Der deutsche Leitindex kam dem Vorwochenhoch von 18.650 Punkten zwar am Vormittag sehr nahe, gab dann allerdings seine kompletten Tagesgewinne wieder ab. Auch weitere Rekorde an der US-Technologiebörse Nasdaq halfen am Nachmittag nicht. "Die Sorgen über die unsichere Regierungsbildung in Frankreich wiegen an den europäischen Börsen weiterhin schwerer als der Optimismus der Wallstreet", kommentierte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners.

Er wies allerdings zugleich darauf hin, dass der marktbreite S&P 500 inzwischen recht überkauft ist. "Von daher wäre eine Pause von der Rekordjagd jetzt eher der Normalfall als eine Überraschung."