Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.002,02
    -263,66 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.839,14
    -96,36 (-1,95%)
     
  • Dow Jones 30

    38.589,16
    -57,94 (-0,15%)
     
  • Gold

    2.348,40
    +30,40 (+1,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0709
    -0,0033 (-0,31%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.744,11
    +744,36 (+1,22%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.406,35
    -11,53 (-0,81%)
     
  • Öl (Brent)

    78,49
    -0,13 (-0,17%)
     
  • MDAX

    25.719,43
    -355,68 (-1,36%)
     
  • TecDAX

    3.353,26
    -47,31 (-1,39%)
     
  • SDAX

    14.367,06
    -256,23 (-1,75%)
     
  • Nikkei 225

    38.814,56
    +94,09 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    8.146,86
    -16,81 (-0,21%)
     
  • CAC 40

    7.503,27
    -204,75 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.688,88
    +21,32 (+0,12%)
     

DAX-FLASH: Leichte Gewinne - 16 000 Punkte bleiben im Visier

FRANKFURT (dpa-AFX) -Am Ende einer starken Woche will der Dax DE0008469008 am Freitag offenbar noch eine Schippe drauflegen. Der Broker taxiert den deutschen Leitindex rund anderthalb Stunden vor dem Handelsstart 0,3 Prozent höher auf 15 833 Punkte.

Die runde Marke von 16 000 Punkten ist nach dem Sprung über die einfache 200-Tage-Linie das nächste Anlaufziel. Am Vortageshoch von 15 862 Punkten hatte der Dax in dieser Woche bereits über 4 Prozent gewonnen - vor allem getrieben durch mildere Inflationsdaten aus den USA. Auf Jahressicht waren es damit fast wieder 14 Prozent Plus.

Damit liegt der Dax etwa gleichauf mit dem Eurostoxx 50 und etwas hinter dem marktbreiten US-Index S&P 500, der gut 17 Prozent gewann. Auch bei den Konzerngewinnen laufen die Europäer den Amerikanern etwas hinterher, wie Stratege Mislav Matejka von der Bank JPMorgan nach den Quartalsberichten von rund 90 Prozent der Unternehmen feststellte. Als insgesamt außerordentlich schwach bewertet er die Umsatzentwicklung.