Werbung
Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 53 Minuten
  • DAX

    18.086,06
    -45,91 (-0,25%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.893,72
    -21,75 (-0,44%)
     
  • Dow Jones 30

    38.834,86
    +56,76 (+0,15%)
     
  • Gold

    2.344,00
    -2,90 (-0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,0746
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.689,26
    -330,88 (-0,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.385,05
    +47,29 (+3,53%)
     
  • Öl (Brent)

    81,45
    -0,12 (-0,15%)
     
  • MDAX

    25.519,44
    -70,49 (-0,28%)
     
  • TecDAX

    3.295,74
    -41,46 (-1,24%)
     
  • SDAX

    14.495,44
    -43,33 (-0,30%)
     
  • Nikkei 225

    38.570,76
    +88,65 (+0,23%)
     
  • FTSE 100

    8.194,38
    +3,09 (+0,04%)
     
  • CAC 40

    7.581,50
    -47,30 (-0,62%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.862,23
    +5,21 (+0,03%)
     

DAX-FLASH: Korrektur geht vor US-Inflationszahlen weiter

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Dax DE0008469008 dürfte die Verluste vom Dienstag zur Wochenmitte zunächst ausweiten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex zweieinhalb Stunden vor dem Xetra-Start 0,7 Prozent tiefer auf 15 608 Punkte. Vor den US-Inflationszahlen am Nachmittag rücken damit das Vorwochentief bei 15 577 Punkten und die runde Marke von 15 500 Punkten ins Visier. Nicht weit darunter liegen auch die viel beachteten 200-Tagen-Linien als Gradmesser für den längerfristigen Trend.

Vor allem in US-Technologiewerten hatten sich am Abend Zinssorgen wieder bemerkbar gemacht. Für die zuletzt stabilisierten Nasdaq-Indizes ging es wieder um gut ein Prozent abwärts.