Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,60
    -1,60 (-0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,0851
    +0,0033 (+0,30%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.572,43
    +1.354,44 (+2,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.445,19
    -22,92 (-1,56%)
     
  • Öl (Brent)

    77,76
    +0,89 (+1,16%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

DAX-FLASH: Kaum verändert nahe Rekordhoch - Chinas Exporte wachsen

FRANKFURT (dpa-AFX) -Nach vier Gewinntagen dürfte der Dax DE0008469008 zunächst wenig verändert in den Feiertagshandel an "Christi Himmelfahrt" starten. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Xetra-Start auf 18 506 Punkte und damit nur wenige Zähler über seinem Vortagesschluss. Nach einem schwachen April und der Erholung seit Mai bleibt das Rekordhoch bei 18 567 Punkten aber denkbar nah.

Positive Signale kommen von der Wirtschaft Chinas, deren Exporte und Importe im April wieder gewachsen waren. Durchwachsene Signale gibt es indes aus dem Tech-Sektor. Der Chip-Entwickler Arm US0420682058, dessen Technik in praktisch allen Smartphones steckt, blieb mit der Umsatzprognose für sein gerade begonnenes Geschäftsjahr hinter den Erwartungen zurück.

Generell wird hierzulande wegen des Feiertages aber erst einmal ein eher gemächliches Handelsgeschehen mit wohl dünnen Umsätzen erwartet. Bei Einzelwerten könnte es aber gerade daher auch zu größeren Kursausschlägen kommen.