Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 37 Minuten
  • Nikkei 225

    27.188,92
    +196,71 (+0,73%)
     
  • Dow Jones 30

    30.316,32
    +825,43 (+2,80%)
     
  • BTC-EUR

    20.280,87
    +432,17 (+2,18%)
     
  • CMC Crypto 200

    459,43
    +14,00 (+3,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.176,41
    +360,97 (+3,34%)
     
  • S&P 500

    3.790,93
    +112,50 (+3,06%)
     

DAX-FLASH: Kaum verändert erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX) - Am Ende einer recht guten Woche zeichnet sich im Dax <DE0008469008> zunächst kaum Bewegung ab. Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex zweieinhalb Stunden vor Xetra-Start 0,1 Prozent tiefer auf 13 675 Punkte.

Im bisherigen Wochenverlauf legte der Dax zum Ende der Berichtssaison der Unternehmen bislang 0,9 Prozent zu. Dabei half vor allem die Hoffnung auf ein langsameres Tempo in der US-Zinswende nach etwas moderateren Inflationsdaten. Der Dax schaffte es aber in mehreren Anläufen nicht, die 100-Tage-Durchschnittslinie nachhaltig hinter sich zu lassen. Sie gilt als ein Barometer für den mittelfristigen Trend.

Die Experten der Credit Suisse sind nach der kräftigen Erholung der Aktienmärkte in den vergangenen Wochen inzwischen skeptisch, ob sich das Niveau halten lässt. Sie revidierten daher ihre taktische Empfehlung, Aktien in den Portfolios als Anlageklasse überzugewichten, und raten nur noch zu einer neutralen Positionierung. Die Erholung des marktbreiten US-Index S&P 500 seit Mitte Juni habe mit 15 Prozent bereits das Ausmaß durchschnittlicher Gegenbewegungen in der Vergangenheit eingetütet, hieß es. Jeder weitere Anstieg müsse sich erst gegen die weiter hohe Konjunkturunsicherheit durchsetzen.