Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.603,88
    -308,45 (-1,94%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.229,56
    -70,05 (-1,63%)
     
  • Dow Jones 30

    34.265,37
    -450,02 (-1,30%)
     
  • Gold

    1.836,10
    -6,50 (-0,35%)
     
  • EUR/USD

    1,1348
    +0,0031 (+0,27%)
     
  • BTC-EUR

    31.117,25
    -1.201,02 (-3,72%)
     
  • CMC Crypto 200

    870,86
    +628,18 (+258,85%)
     
  • Öl (Brent)

    84,83
    -0,72 (-0,84%)
     
  • MDAX

    33.642,36
    -698,01 (-2,03%)
     
  • TecDAX

    3.504,31
    -86,60 (-2,41%)
     
  • SDAX

    15.363,55
    -399,48 (-2,53%)
     
  • Nikkei 225

    27.522,26
    -250,67 (-0,90%)
     
  • FTSE 100

    7.494,13
    -90,88 (-1,20%)
     
  • CAC 40

    7.068,59
    -125,57 (-1,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.768,92
    -385,10 (-2,72%)
     

DAX-FLASH: Erneuter Rückschlag - Volatilität bleibt hoch

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Dem Dax <DE0008469008> droht nach der deutlichen Vortagserholung am Donnerstag der nächste Dämpfer. Im Schlepptau der vor allem im Späthandel abgerutschten US-Börsen taxierte der Broker IG den deutschen Leitindex zwei Stunden vor dem Xetra-Start 1,15 Prozent tiefer auf 15 295 Punkte. Der Dax fällt damit wohl wieder in die Mitte seiner jüngsten Spanne von 15 000 bis 15 500 Punkten zurück. Experten sehen die Schwankungen weiter als Ausdruck der Nervosität der Anleger.

Die New Yorker Börsen waren am Vorabend im späten Handel klar ins Minus abgerutscht, nachdem auch in den USA der erste Fall der neuen Coronavirus-Variante Omikron nachgewiesen worden war. Laut den Experten der Credit Suisse bleibt die Volatilität an den Börsen damit ungebrochen hoch, solange keine weiteren Fakten zur neuen Variante bekannt sind.

Allerdings steuert der Dax auf einen weniger stark belasteten Start zu, als es der verlängert gehandelte X-Dax zeitweise suggerierte. Der Dax-Indikator war am Vorabend sogar bis auf 15 163 Punkte abgerutscht. Börsianer verwiesen auch auf mittlerweile etwas erholte US-Futures. Die starke Reaktion der US-Anleger sei auch etwas verwunderlich gewesen, hieß es. In Asien zeigten sich die Börsen am Morgen auch meist recht stabil.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.