Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 48 Minute

DAX-FLASH: Deutlich im Minus - Zweite Verlustwoche in Folge droht

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Furcht vor einer Coronavirus-Epidemie hat die Aktienmärkte nach einer kurzen Stabilisierungsphase Mitte der Woche wieder fest im Griff. Der Broker IG indizierte den Dax <DE0008469008> knapp drei Stunden vor Handelsstart 2,38 Prozent tiefer bei 11 660 Punkten. Damit rutscht der deutsche Leitindex wieder in die Nähe des Anfang der Woche erreichten Tiefststands von 11 624 Zählern, seitdem der Markt wegen des neuartigen Coronavirus ins Rutschen gekommen ist.

Sollte der Dax auch im Xetra-Handel in dieser Größenordnung nachgeben, wäre es die zweite Verlustwoche in Folge. In der Vorwoche hatte der Index mit den 30 wichtigsten deutschen Aktien mehr als zwölf Prozent auf 11 890 Punkte eingebüßt - dies war die schwärzeste Woche seitdem durch die Schuldenkrise ausgelösten Börsencrash im August 2011. Von dem noch Mitte Februar erreichten Rekordhoch von 13 795 Zählern ist der Dax damit inzwischen rund 15 Prozent entfernt.

In New York gab der Dow Jones am Donnerstag 3,58 Prozent auf 26 121,28 Punkte ab. Grund dafür war unter anderem, dass Kaliforniens Gouverneur Gavin Newsom wegen der Ausbreitung des Virus den Notstand ausgerufen hat. Zudem stehen die US-Futures weiter unter Druck und auch die Aktienmärkte in Asien liegen tief in der Verlustzone - so verlor der japanische Leitindex Nikkei 225 zuletzt knapp drei Prozent.