Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.787,73
    -200,97 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.599,55
    -41,82 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,26 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.827,70
    -23,70 (-1,28%)
     
  • EUR/USD

    1,2085
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    30.206,74
    +108,96 (+0,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    701,93
    -33,21 (-4,52%)
     
  • Öl (Brent)

    52,04
    -1,53 (-2,86%)
     
  • MDAX

    31.035,92
    -536,16 (-1,70%)
     
  • TecDAX

    3.262,41
    -29,51 (-0,90%)
     
  • SDAX

    15.048,80
    -337,17 (-2,19%)
     
  • Nikkei 225

    28.519,18
    -179,08 (-0,62%)
     
  • FTSE 100

    6.735,71
    -66,25 (-0,97%)
     
  • CAC 40

    5.611,69
    -69,45 (-1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,14 (-0,87%)
     

DAX-FLASH: Dax etwas fester - Staaten lockern Corona-Beschränkungen

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Abwarten nach der kräftigen Erholung der vergangenen Wochen prägt am Donnerstag das Bild am deutschen Aktienmarkt. Immerhin dürfte der Dax <DE0008469008> aber nach den Verlusten am Vortag wieder leicht zulegen. Immer mehr Staaten in Europa erwägen Lockerungen in der Corona-Pandemie. Damit könnte aus Sicht von Investoren eine allmähliche Erholung der wirtschaftlichen Aktivitäten verbunden sein.

Rund zweieinhalb Stunden vor dem Start des Xetra-Handels taxierte der Broker IG den Dax <DE0008469008> am Donnerstag auf 10 640 Punkte, das waren 0,32 Prozent über dem Vortagsschluss. Vor einer Woche war der Dax auf den höchsten Stand seit Anfang März gestiegen, seitdem verharrt der Index unterhalb von 10 800 Punkten.

Zwei Monate nach dem "intelligenten Lockdown" lockern die Niederlande die Corona-Maßnahmen. Die Regierung legte einen Plan der stufenweisen Lockerung bis zum 1. September vor. Auch der britische Premierminister Boris Johnson will in der kommenden Woche einige Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie wieder lockern.