Deutsche Märkte geschlossen

DAX-FLASH: Dax kann sich Ausverkauf an US-Börsen nicht entziehen

FRANKFURT (dpa-AFX) - Von Wachstumssorgen geplagte, sehr schwache US-Börsen dürften zur Wochenmitte den deutschen Aktienmarkt weiter schwer belasten. Der Broker IG taxierte den Dax <DE0008469008> zwei Stunden vor der Xetra-Eröffnung mit einem Abschlag von 0,42 Prozent auf 13 699 Punkte. Eine zwischenzeitliche Erholung am Dienstag war mit den Kursverlusten in New York schnell wieder passé. Der übergeordnete chart- und markttechnische Abwärtstrend sei nach wie vor intakt, sagte der Charttechnik-Experte Martin Utschneider von der Privatbank Donner & Reuschel.

Quartalszahlen der US-Schwergewichte Alphabet <US02079K3059> und Microsoft <US5949181045> wurden am Vorabend nach US-Börsenschluss zunächst nicht mit Applaus bedacht. Am Mittwoch kommen nun die Zahlen des Facebook-Konzerns Meta <US30303M1027>. In Deutschland stehen aus dem Dax die Deutsche Bank <DE0005140008>, der Aromenhersteller Symrise <DE000SYM9999> sowie der Sportartikel- und Lifestylekonzern Puma mit Geschäftsberichten im Fokus.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.