Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 57 Minuten
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,75 (+0,58%)
     
  • Dow Jones 30

    34.584,88
    -166,42 (-0,48%)
     
  • BTC-EUR

    40.357,51
    -1.082,80 (-2,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.186,92
    -38,61 (-3,15%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.043,97
    -137,93 (-0,91%)
     
  • S&P 500

    4.432,99
    -40,76 (-0,91%)
     

Warum die DAX-Aktie Delivery Hero in 2 Wochen 12,9 % zulegen konnte

Logo Delivery Hero

Die DAX-Aktie von Delivery Hero (WKN: A2E4K4) konnte in den vergangenen ca. zwei Wochen ordentlich zulegen. Unterm Strich kletterten die Anteilsscheine von 114,80 Euro auf das derzeitige Kursniveau von 129,80 Euro (01.09.2021, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und fundamentalen Kennzahlen). Das entspricht einem soliden Kursplus von 12,9 % in einem eher gemischten Gesamtmarkt.

Was sind die Gründe für den Anstieg beim Aktienkurs von Delivery Hero? Gibt es irgendwelche weltbewegenden, neuen Erkenntnisse bezüglich der Investitionsthese? Interessante Fragen, die wir im Folgenden beantworten wollen.

DAX-Aktie Delivery Hero: Nicht wenig los

Grundsätzlich gilt weiterhin, dass die DAX-Aktie Delivery Hero umsatzseitig ziemlich rasant in der Wachstumsspur ist. Mit dem Fokus auf Food Delivery und dem Quick-Commerce konnte der E-Commerce-Akteur im ersten Halbjahr die Umsätze um 138 % im Jahresvergleich steigern. Das Gross Merchandise Volume stieg sogar um 158 % im besagten Zeitraum. Die Wachstumsgeschichte ist entsprechend intakt.

Das, was Investoren weiterhin verunsichert, ist der Verlust. Mit einem Nettoergebnis von -918 Mio. Euro ist der DAX-Akteur noch immer nicht profitabel. Gerne würden selbst Foolishe Investoren, die sich auf die Wachstumsthese konzentrieren, vermutlich ein wenig Verbesserung sehen.

Wenn wir jedoch bei der Wachstumsthese von Delivery Hero bleiben, so hat es zuletzt einige Veränderungen gegeben. Woowa beispielsweise erreichte noch im August erstmalig über 100 Mio. Bestellungen in einem einzelnen Monat. Damit zeigt sich, dass sich der Fokus auf Südkorea grundsätzlich bezahlt macht.

Zudem hat erst kürzlich ein Großinvestor seinen Einsatz erhöht und besitzt inzwischen mehr als ein Viertel aller ausstehenden Aktien von Delivery Hero. Das Interesse an der DAX-Aktie lässt sich daher weiterhin nicht leugnen.

Die Meta-Ebene

Wenn wir daher den Zeitraum der vergangenen zwei Wochen bei der DAX-Aktie von Delivery Hero verlassen, stellen wir einige wichtige Dinge fest. Grundsätzlich hält das Wachstum an, die Profitabilität ist und bleibt jedoch eine Baustelle. Unzweifelhaft über kurz oder lang eine wichtige. Aber: Insbesondere in Südkorea könnte der Wachstumsturbo weiterhin zünden. Wohl auch, nachdem die hiesigen Marktverhältnisse geklärt sind mit dem Verkauf des vorherigen Geschäfts.

Delivery Hero könnte damit auch weiterhin eine der rasanteren Wachstumsgeschichten im DAX bleiben. Möglicherweise auch in den kommenden Quartalen und Jahren. Allerdings bleibt die Frage, wie geduldig die Investoren bleiben, was positive Ergebnisse angeht. Auch für mich ist das eine wichtige Frage, wenn ich derzeit die Chancen und Risiken dieser spannenden DAX-Aktie bewerte. Bislang habe ich noch nicht investiert. In den vergangenen zwei Wochen hat mich das Performance gekostet. Aber, mal im Ernst: Zwei Wochen sind natürlich kein Zeitraum für Foolishe, unternehmensorientierte Investoren.

Der Artikel Warum die DAX-Aktie Delivery Hero in 2 Wochen 12,9 % zulegen konnte ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.