Suchen Sie eine neue Position?

DAX: Die 7.000er Marke hat gehalten!

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
MUV2.DE185,50+1,50
SAP.DE62,840,27
KPLUF.PK26,140,00
DAI.DE86,510,96
^GDAXI11.401,66+74,47

In den USA breitet sich Optimismus aus, dass die Politiker die Konjunktur nicht über die Fiskalklippe stürzen lassen. Doch die Verhandlungen werden sicher noch hart und beide Parteien werden bis an die Grenzen gehen. Das wird wahrscheinlich auch an der Börse noch für so manche Erschütterung sorgen. In den letzten Tagen feierte der Aktienmarkt aber die wieder besseren Aussichten. Dazu kamen noch gute US-Konjunkturdaten. Der DAX stieg nach seinem Abtaucher unter die wichtige 7.000er Marke wieder über 7.100 Punkte.

„Die Quartalszahlen der DA X-Unternehmen haben überwiegend überzeugt.“

Dass es trotz aller Krisen bislang zu keinem starken Kursrutsch kam, ist für mich keine Überraschung. Denn: Die Verfassung der Unternehmen ist entscheidend für die Bewertung am Aktienmarkt und die Berichte der DAX (Xetra: ^GDAXI - Nachrichten) -Konzerne für das dritte Quartal waren mehr als solide. Neun der 30 Unternehmen lieferten sogar Zahlen, die deutlich über den Erwartungen lagen. Dabei gab es einige handfeste positive Überraschungen, so bei Lufthansa (Xetra: 823212 - Nachrichten) , Allianz und Münchener Rück (Xetra: 843002 - Nachrichten) . SAP (Xetra: 716460 - Nachrichten) schließlich gab einen unerwartet optimistischen Ausblick. Alle vier Aktien legten daraufhin kräftig zu, am stärksten war der Kursanstieg aber bei der Lufthansa.

Echte Enttäuschungen gab es bei den Quartalsberichten aber auch. So lieferten u.a. E.ON, K+S (Other OTC: KPLUF.PK - Nachrichten) und Daimler (Xetra: 710000 - Nachrichten) schwache Zahlen und senkten gleichzeitig ihre Ausblicke für 2013. Dafür wurden sie an der Börse teils heftig abgestraft.

Wegen des verlängerten Wochenendes in den USA gibt es derzeit an den Märkten relativ geringe Umsätze. Für die Börsen kann dies positiv oder negativ sein. Tendenziell möchte niemand allzu riskante Positionen offen halten. Da aber in den letzten Wochen die Kurse unter Druck standen, besteht zu Gewinnmitnahmen wenig Anlass. Der Kursanstieg der letzten Tage könnte daher auch auf die dünnen Umsätze zurückzuführen sein. Sie sollten das also nicht überbewerten! Wenn die letzten Monate und Jahre eines gezeigt haben, dann dies: Rasche Kurswechsel sind am Aktienmarkt inzwischen eher die Regel als die Ausnahme. Wichtig ist, dass der DAX sich über der Unterstützung bei 6.900 Punkten behauptet.

Die Kurserholung des DAX in dieser Woche ist erfreulich, eine erneute Wende nach oben ist das aber nicht. Der Index wird sich in den nächsten Wochen seitwärts bewegen. Eine Jahresendrallye ist aber nicht ausgeschlossen.

Erfolgreiche Investments wünscht

Ihr

Stefan Böhm

Chefredakteur DaxVestor

http://www.dax-vestor.de

Konkrete Empfehlungen für Aktien, Optionsscheine und Hebelzertifikate sowie hochwertige Basiswissenserien. Testen Sie den DaxVestor: http://www.dax-vestor.de/abo.html


Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Tsipras besteht auf Schuldenschnitt
    Tsipras besteht auf Schuldenschnitt dpa - Sa., 28. Feb 2015 08:31 MEZ
    Tsipras besteht auf Schuldenschnitt

    Nach der Zustimmung des Bundestages zu einer Verlängerung der Griechenlandhilfe hat Athen erneut für Irritationen gesorgt. Regierungschef Alexis Tsipras brachte am Freitagabend erneut einen Schuldenschnitt ins Spiel, der bisher vor allem in Berlin abgelehnt wird.

  • Emoji bekommen unterschiedliche Hautfarben dpa - Di., 24. Feb 2015 11:37 MEZ

    Emoji-Symbole gibt es bald mit unterschiedlichen Hautfarben. Den Anfang macht Apple: Die zusätzlichen Darstellungen sollen in einer künftigen Version der Betriebssysteme für Mac-Computer sowie iPhones und iPads verwendet werden. Emoji sind kleine Pictogramme, die Gesichter oder Gegenstände zeigen.

  • Tsipras besteht auf Senkung der griechischen Schulden
    Tsipras besteht auf Senkung der griechischen Schulden

    Nach der Zustimmung des Bundestages zu einer Verlängerung der Griechenlandhilfe bringt Athen erneut einen Schuldenschnitt ins Spiel.

  • Schnee aus Boston im Online-Shop Yahoo Finanzen - Do., 26. Feb 2015 11:34 MEZ

    Es gibt Geschäftsideen, die erscheinen wie Sternschnuppen am Himmel: Glitzerbomben direkt ins Büro geliefert, oder jetzt neu, Schnee in Flaschen per Post. Ein Mann aus Boston, Massachusetts, will den Schneesegen, der seiner Heimat in diesem Winter zuteil wurde, mit der ganzen Welt teilen – und dabei noch ein paar Dollar …

  • Varoufakis: Griechische Reformliste absichtlich unbestimmt
    Varoufakis: Griechische Reformliste absichtlich unbestimmt

    Die griechischen Reformpläne sind nach Worten von Finanzminister Gianis Varoufakis in Abstimmung mit anderen Euroländern absichtlich unbestimmt formuliert. Sonst würden sie nicht die notwendige Zustimmung der Parlamente der Euroländer erhalten, sagte er am Freitag im Fernsehen. Er bezeichnete dieses Vorgehen als «produktive …

 
  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »