Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 35 Minuten
  • DAX

    15.222,40
    -11,96 (-0,08%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.974,39
    +7,40 (+0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    33.677,27
    -68,13 (-0,20%)
     
  • Gold

    1.747,00
    -0,60 (-0,03%)
     
  • EUR/USD

    1,1972
    +0,0017 (+0,14%)
     
  • BTC-EUR

    53.606,08
    +679,89 (+1,28%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.381,07
    +87,08 (+6,73%)
     
  • Öl (Brent)

    61,00
    +0,82 (+1,36%)
     
  • MDAX

    32.781,70
    +115,56 (+0,35%)
     
  • TecDAX

    3.511,01
    +23,98 (+0,69%)
     
  • SDAX

    15.793,01
    +63,27 (+0,40%)
     
  • Nikkei 225

    29.620,99
    -130,61 (-0,44%)
     
  • FTSE 100

    6.913,56
    +23,07 (+0,33%)
     
  • CAC 40

    6.202,49
    +18,39 (+0,30%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.996,10
    +146,10 (+1,05%)
     

DAX über 15.000 Punkten: 3 Gründe, warum die Allianz-Aktie weiterhin günstig sein könnte!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Der DAX hat es also geschafft: Am Dienstag dieser Woche ist unser heimischer Leitindex tatsächlich erstmalig über die Marke von 15.000 Punkten gehüpft. Ein wirklicher Meilenstein sowie die Fortsetzung der Rallye, die eigentlich seit dem Corona-Crash anhält.

Ob dieses Bewertungsmaß gerechtfertigt ist, sei einfach mal dahingestellt. Für Foolishe Investoren dürfte insgesamt eines wichtig sein: ein selektiver Ansatz.

Trotz des DAX auf Rekordhoch existieren schließlich weiterhin einige preiswerte, langfristig aussichtsreiche Aktien. Ich bin überzeugt, dass die Allianz (WKN: 840400) jetzt weiterhin dazugehört. Lass uns das im Folgenden einmal etwas näher betrachten.

Allianz: Allgemeine Bewertung preiswert

Wie wir jedenfalls mit Blick auf die grundsätzliche, fundamentale Ausgangslage erkennen können, ist die Allianz-Aktie insgesamt vergleichsweise preiswert. Selbst auf einem Aktienkurs von 218,10 Euro (30.03.2021, maßgeblich für alle Kurse und Kennzahlen) notieren die Anteilsscheine beispielsweise ca. 5,5 % unter ihrem Hoch vor COVID-19. Das könnte ein Discount sein.

Die Allianz-Aktie kam außerdem in dieser eigentlich schwierigen Zeit auf einen Gewinn je Aktie von 16,48 Euro, was einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 13,2 gleicht. Sollte die Allianz auf den Vorjahreswert von 18,90 Euro zurückfinden, so läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis sogar lediglich bei 11,5. Keine Frage: Wirklich teuer ist das nicht.

Auch der Buchwert je Aktie liegt derzeit bei 196,03 Euro, was ein Kurs-Buchwert-Verhältnis von knapp über 1,1 impliziert. Damit könnte die Allianz trotz DAX auf Rekordniveau weiterhin zumindest moderat bewertet sein.

DAX auf Rekord? Dividendenqualität!

Ein weiterer Grund, weshalb die Allianz trotz DAX auf Rekordniveau interessant sein könnte, hängt mit der Dividendenqualität zusammen. Es ist dabei vor allem die erneut konstant auf dem Niveau des Vorjahres gehaltene Dividende, die besonders interessant ist. Immerhin zahlt der DAX-Direktversicherer damit seit der letzten Finanzkrise eine stets zuverlässige Dividende aus.

Aber auch die Quantität lässt kaum Wünsche offen: Mit einer Dividende von 9,60 Euro liegt die Dividendenrendite immerhin bei ca. 4,4 %, was deutlich über dem DAX-Durchschnitt ist. Das zeigt, dass für Einkommensinvestoren weiterhin eine Menge Potenzial bestehen könnte.

Turnaround, Wachstum, Zukäufe

Zu guter Letzt besitzt die Allianz außerdem einen Mix aus Turnaround, Wachstum und weiteren Zukäufen. Wobei letzteres Wörtchen ebenfalls auf ein anorganisches Wachstum abzielt. Aber bleiben wir für einen Moment beim Thema Turnaround.

Wir haben zuletzt gesehen, dass die Allianz operativ derzeit nicht in Bestform ist. Das heißt, das Zahlenwerk könnte sich in den nächsten Quartalen oder auch ein, zwei Jahren wieder erholen, was die fundamentale Bewertung preiswert gestalten könnte. Eine ideale Möglichkeit, um weitere Kursgewinne einzufahren.

Womöglich wächst die Allianz jedoch auch über das aktuelle Niveau hinaus. Notfalls mithilfe von Zukäufen. Das Management ist aktiv dabei, das operative und strategische Fundament mit größeren und kleineren Zukäufen auszubauen. Keine Frage: In Summe könnte sich das mittel- bis langfristig in einem soliden Wachstum niederschlagen.

Allianz: Attraktiv trotz DAX auf Rekordhoch

Die Allianz könnte daher attraktiv sein, obwohl sich der DAX mit über 15.000 Punkten auf einem Rekordhoch befindet. Die fundamentale Bewertung ist nicht zu teuer, die Dividende ist hoch und zuverlässig. Zudem besteht die Möglichkeit auf einen Turnaround und ein moderates Wachstum. Alles in allem ein definitiv spannender Mix, der auch jetzt nicht zu teuer wirkt.

The post DAX über 15.000 Punkten: 3 Gründe, warum die Allianz-Aktie weiterhin günstig sein könnte! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021