Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 13 Minuten

DAX über 14.000 Punkten: Das würde Warren Buffett dir jetzt raten!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Der DAX notiert erstmals über 14.000 Punkten. Das ist ohne Frage ein neues Rekordhoch gewesen. Immerhin stand unser heimischer Leitindex in seiner gesamten Historie noch nie so hoch. Eine wirklich beeindruckende Entwicklung.

Aber was würde Warren Buffett dir jetzt mit Blick auf den DAX auf Rekordhoch raten? Eine spannende Frage, der wir im Folgenden ein wenig näher auf den Grund gehen wollen:

DAX auf Rekordhoch: Der Tipp von Warren Buffett!

Warren Buffett hat sich meines Wissens derzeit nicht zum DAX auf dem Rekordhoch geäußert. Beziehungsweise eigentlich kaum zur gesamten Ausgangslage an den Weltbörsen. Allerdings reicht sein Fundus an spannenden Zitaten aus, um zu jeder Börsenlage ein paar interessante Aussagen finden zu können. Wenn du mich fragst, ist jetzt ein Zeitpunkt gekommen, bei dem wir einen Klassiker auswählen können. Nämlich:

„Sei ängstlich, wenn andere gierig sind.“

Sind andere Investoren gierig? Befinden wir uns möglicherweise in einer Marktphase, die wir als euphorisch bezeichnen können? Ich könnte mir jedenfalls vorstellen, dass Warren Buffett das jetzt so bewerten würde. Wir befinden uns in einer Zeit, in der COVID-19 noch nicht vorbei ist. In den USA zeichnen sich Tumulte ab. Die Wirtschaft schwächelt und wird gestützt, wo es möglich ist. Trotzdem greifen Investoren beherzt zu, wo es nur geht.

Auch andere Extrembeispiele können wir erkennen: Die Aktien von Apple und Tesla sind so beispielsweise wirklich ambitioniert bewertet. Auch der Bitcoin setzt zur Rallye an. Robinhood-Trader übertreiben es vielleicht ebenfalls und sogar hierzulande scheint sich die Börseneuphorie wieder auszubreiten. Ja, wir können wohl von einer einmaligen, jedoch womöglich auch gefährlichen Marktlage ausgehen.

Hör trotzdem nicht auf zu investieren!

Das Zitat von Warren Buffett sollte man jedoch nicht falsch verstehen. Auch das Orakel von Omaha ist und bleibt schließlich investiert, hält jedoch Cash. Eine Sicherheitsvorkehrung, die wir ebenfalls treffen können, um im Fall der Fälle von günstigeren Einstiegskursen profitieren zu können. Das ist jedoch nicht das, worauf Warren Buffett im Kern mit seinem Zitat abzielt. Beziehungsweise, wie das Orakel von Omaha vorgeht.

Warren Buffett wird in teuren Zeiten einfach nur selektiver. Das heißt, er investiert nicht blindlings in viele Aktien, sondern es gibt lediglich vereinzelte Investitionen, wenn ihm das Chance-Risiko-Verhältnis im Einzelnen zusagt. Und so können auch wir das Warren-Buffett-Zitat interpretieren: Wir sollten einfach vorsichtiger agieren. Und eben im Allgemeinen eher ängstlich sein, als gierige und bewusste, selektive Entscheidungen fällen.

Das impliziert jedoch auch, dass man als Investor gerade jetzt des Öfteren mal Nein sagen muss. Zu den vielen gehypten Chancen. Oder auch zu breiteren Investitionen. Geduld ist schließlich ebenfalls eine Tugend erfolgreicher Investoren, das weiß Warren Buffett wie kein anderer.

Warren Buffett: Ein Klassiker

Der DAX notiert auf einem Rekordhoch und das kann ein Anlass sein, um etwas vorsichtiger zu werden. Vor allem, wenn wir die Gesamtsituation würdigen, die weiterhin schwierig ist, ja womöglich sogar jetzt mit potenziellen Ausschreitungen in den USA noch schwieriger einzuschätzen wird.

Warren Buffetts Aussage, ängstlich zu sein, wenn andere gierig sind, könnte jetzt daher genau ins Schwarze treffen. Das bedeutet jedoch auch, dass man wieder gierig werden sollte, sobald es eine Phase gibt, in der die Angst um sich greift.

The post DAX über 14.000 Punkten: Das würde Warren Buffett dir jetzt raten! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple und Tesla.

Motley Fool Deutschland 2021