Deutsche Märkte geschlossen

DAX über 14.000 Punkten: Diese Aktien bieten jetzt noch Potenzial!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Der DAX hat es innerhalb dieser Woche ein weiteres Mal getan: Am Donnerstag ist ein neues Rekordhoch markiert worden. Dieses Mal konnte unser heimischer Leitindex sogar erstmalig die magische Marke von 14.000 Punkten überspringen. Eine wirklich bemerkenswerte Entwicklung in dieser doch recht turbulenten Zeit.

Foolishe Investoren wissen natürlich: Es könnte jetzt der Zeitpunkt sein, etwas selektiver zu werden. Trotzdem existieren weiterhin Aktien im DAX, die noch immer Potenzial besitzen. Wenn du mich fragst, gehören so beispielsweise die von Fresenius (WKN: 578560) und der Allianz (WKN: 840400) dazu. Hier einige ausgewählte Highlights, die du jetzt kennen solltest.

Fresenius-Aktie: Moderat bewertet für künftiges Wachstum

Eine erste DAX-Aktie, die jetzt noch über ein gewisses Potenzial verfügen könnte, ist die von DAX-Dividendenaristokrat Fresenius. Dabei ist es nur mittelbar die Dividende mit weiterhin ca. 2 %, die ebenfalls attraktiv sein kann. Die Gesamtbewertung lässt jedoch auf eine nicht sonderlich teure Ausgangslage schließen.

Die Fresenius-Aktie wird bei einem Aktienkurs von 40,01 Euro (07.01.2020, maßgeblich für alle Kurse und fundamentale Kennzahlen) mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von ca. 12 bepreist. Keine Frage: Damit gehören die Anteilsscheine zu den preiswerteren innerhalb des DAX. Das wiederum könnte an einem Missverständnis liegen, wie diese Aktie jetzt gesehen wird.

Viele sehen in dem DAX-Gesundheitskonzern eher ein stagnierendes Unternehmen. Für die Geschäftsjahre 2018 bis 2020 mag das auch eine richtige Einschätzung gewesen sein. Der Sachverhalt könnte sich jetzt jedoch verändern. Das Management des Gesundheitskonzern spricht im kommenden Jahr schließlich von einem Ergebniswachstum. Mithilfe von Zukäufen, insbesondere in der Helios-Sparte, könnte ein organisches Wachstum ebenfalls Teil einer Investitionsthese sein.

Selbst wenn es kein Wachstum gäbe, so könnte die Fresenius-Aktie aus Value-Gesichtspunkten inzwischen interessant sein. Mit dem Wachstum wird jedoch sogar etwas mehr Rendite möglich sein, wenn du mich fragst.

Allianz-Aktie: Ebenfalls preiswert im DAX

Eine zweite DAX-Aktie, die ebenfalls fundamental nicht gerade teuer wirkt, ist die der Allianz. Bei dem DAX-Versicherer beläuft sich der aktuelle Aktienkurs auf 205,10 Euro. Gemessen an einem 2019er-Gewinn je Aktie von 18,90 Euro läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei ca. 11. Das Börsenjahr 2020 ist COVID-19-bedingt zwar etwas schwächer gewesen. Das ist jedoch etwas, das bei einem Versicherer immer mal eintreten kann.

Trotzdem glaube ich, dass diese Werte eine Orientierungshilfe für die Zukunft sein können. Selbst jetzt im Geschäftsjahr 2020 sollte das Kurs-Gewinn-Verhältnis irgendwo um 15 liegen. Wirklich teuer sieht auch das nicht aus, zumal das Kurs-Buchwert-Verhältnis ebenfalls unter 1,2 liegt. Eine spannende Angelegenheit, die im DAX noch auf Potenzial hindeuten könnte.

Zumal das Management der Allianz die Corona-Krise nicht ungenutzt verstreichen ließ. Auch hier gab es Zukäufe, die rein vom Volumen her Wachstum bringen könnten. Das ist ein attraktiver, solider und dividendenstarker Gesamtmix, der es bei einer Dividende auf Vorjahresniveau von 9,60 Euro auf fast 4,7 % Dividendenrendite bringt.

DAX im Höhenrausch: Sei selektiv!

Mit dem DAX auf Rekordhoch ist jetzt natürlich wieder eine Marktphase gekommen, in der ein selektives Vorgehen ratsam ist. Die Aktien von Fresenius und der Allianz könnten jedoch trotz des Zählerstands von 14.000 Punkten noch einen näheren Blick verdient haben. Beide sind fundamental preiswert bewertet und die Aussichten könnten solide sein. Daran hat auch die Rallye in den letzten Wochen und Monaten (noch) nichts geändert.

The post DAX über 14.000 Punkten: Diese Aktien bieten jetzt noch Potenzial! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien der Allianz und von Fresenius. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2021