Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 31 Minuten

DAVOS/Trump droht EU: Ohne Handelsabkommen kommen 'sehr hohe' Strafzölle

DAVOS (dpa-AFX) - Nach dem Abschluss des Handelsabkommens mit China will sich US-Präsident Donald Trump nach eigenen Angaben jetzt auf Verhandlungen mit der EU konzentrieren. Ohne neues Abkommen mit der US-Regierung drohten den Europäern "sehr hohe Zölle" auf den Import von Autos und anderen Waren, sagte Trump am Mittwoch dem US-Nachrichtensender CNBC. Ohne einen Deal "müssen die USA handeln", warnte Trump in dem Gespräch am Rande der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos.

Er gehe aber davon aus, dass es zu einer Einigung mit Brüssel kommen werde, sagte Trump weiter. "Sie werden einen Deal machen, weil sie müssen, sie müssen", sagte der Präsident. Er habe sich in dem Handelskonflikt bislang zurückgehalten, weil er erst jenen mit China zum Abschluss bringen wollte. Trump beklagte, dass die EU-Staaten deutlich mehr in die USA exportierten als umgekehrt. Bereits nach einem Treffen mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen am Dienstag in Davos hatte Trump erneut mit der Einführung von Strafzöllen auf Autoimporte gedroht.

Die USA und die EU sind wichtige Handelspartner. Sie haben 2018 Waren und Dienstleistungen im Wert von fast 1,3 Billionen US-Dollar ausgetauscht. Ein umfassendes Handelsabkommen wird es aber wohl nicht in naher Zukunft geben, auch weil beide Seiten bestimmte Wirtschaftsbereiche ausschließen wollen: Die EU etwa will ihre Landwirtschaft schützen, die US-Regierung hingegen den Markt für öffentliche Aufträge.

Trumps Regierung hatte der EU bereits 2019 mit Zöllen auf Autoimporte in Höhe von 25 Prozent gedroht. Eine Frist zu deren Verhängung lies die Regierung aber ohne Angabe von Gründen verstreichen. Solche Zölle würden vor allem deutsche Hersteller treffen. Die EU hat klargemacht, dass sie bei einer Verhängung von Strafzöllen ebenfalls neue Importgebühren einführen würde.

  • Finanzen
    dpa-AFX

    dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ROUNDUP: FDP nur noch mit einer Abgeordneten in Hamburgischer Bürgerschaft

    HAMBURG/BERLIN (dpa-AFX) - Bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg ist die FDP ganz knapp an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis kamen die Liberalen auf 4,9 Prozent und verpassten so den Einzug ins Landesparlament. Allerdings gewann FDP-Spitzenkandidatin Anna von

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ROUNDUP: FDP nur noch mit einer Abgeordneten in Hamburgischer Bürgerschaft

    HAMBURG/BERLIN (dpa-AFX) - Bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg ist die FDP ganz knapp an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis kamen die Liberalen auf 4,9 Prozent und verpassten so den Einzug ins Landesparlament. Allerdings gewann FDP-Spitzenkandidatin Anna von

  • Finanzen
    dpa-AFX

    VIRUS/RKI-Chef: Quarantäne ganzer Orte wegen Coronavirus nicht denkbar

    MAINZ (dpa-AFX) - Eine Abschottung ganzer Gemeinden wegen des Coronavirus wie in Italien hält der Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI) in Deutschland für unmöglich. "Quarantäne von ganzen Ortschaften kann ich mir in Deutschland nicht vorstellen", sagte Lothar H. Wieler am Montagabend im

  • Finanzen
    dpa-AFX

    CDU-Vorsitz: Röttgen rechnet mit 'offenem Verfahren'

    BERLIN (dpa-AFX) - Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen rechnet damit, dass der Wettstreit um den CDU-Vorsitz nun offen ausgetragen wird. Röttgen, der seine Kandidatur vor einer Woche als Erster angekündigt hatte, begrüßte es am Montagabend im ZDF, dass nun weitere Bewerber wie Friedrich Merz ihren

  • Finanzen
    dpa-AFX

    CDU-Vorsitz: Röttgen rechnet mit 'offenem Verfahren'

    BERLIN (dpa-AFX) - Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen rechnet damit, dass der Wettstreit um den CDU-Vorsitz nun offen ausgetragen wird. Röttgen, der seine Kandidatur vor einer Woche als Erster angekündigt hatte, begrüßte es am Montagabend im ZDF, dass nun weitere Bewerber wie Friedrich Merz ihren

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Virus schickt Dow über 1000 Punkte abwärts

    NEW YORK (dpa-AFX) - Das sich weltweit immer stärker ausbreitende Coronavirus hat am Montag die US-Börsen auf Talfahrt geschickt. Der Dow Jones Industrial , der vor rund zwei Wochen bei über 29 500 Punkten Rekordhöhe erreicht hatte, büßte mehr als 1000 Punkte ein und schloss unter der Marke von 28 000

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Aktien New York Schluss: Virus sorgt für Talfahrt - Dow über 1000 Punkte tiefer

    NEW YORK (dpa-AFX) - Das sich weltweit immer stärker ausbreitende Coronavirus hat am Montag die US-Börsen auf Talfahrt geschickt. Der Dow Jones Industrial , der vor rund zwei Wochen bei über 29 500 Punkten Rekordhöhe erreicht hatte, büßte mehr als 1000 Punkte ein und schloss unter der Marke von 28 000

  • Renault verklagt Carlos Ghosn auf Schadenersatz
    Nachrichten
    AFP

    Renault verklagt Carlos Ghosn auf Schadenersatz

    Der französische Autobauer Renault will von seinem früheren Chef Carlos Ghosn Schadenersatz erstreiten. Der Konzern teilte am Montag mit, er werde eine Zivilklage in Frankreich wegen mutmaßlichen finanziellen Fehlverhaltens einreichen. In Frankreich laufen Ermittlungen gegen Ghosn wegen Vorteilsannahme

  • Finanzen
    dpa-AFX

    INDEX-MONITOR: Elmos Semiconductor ersetzt Adler Real Estate im SDax

    ZUG (dpa-AFX) - Die Übernahme von Adler Real Estate durch den Konkurrenten Ado Properties hat Konsequenzen für dessen SDax -Mitgliedschaft. Adler werde den Index mit Ablauf des 26. Februar verlassen, teilte der Indexanbieter Deutsche Börse am Montagabend in Zug mit. Dafür rückt Elmos Semiconductor

  • Finanzen
    dpa-AFX

    VIRUS: EU bietet Beschaffung von Schutzausrüstung an

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Kommission hat den 27 Mitgliedstaaten eine gemeinsame Beschaffung von Schutzausrüstungen gegen das neue Coronavirus angeboten. Die Kommission habe die Mitglieder des Ausschusses für Gesundheitsschutz über diese Möglichkeit informiert, teilte die Brüsseler Behörde am Montag

  • Finanzen
    dpa-AFX

    US-Anleihen nach sehr kräftigem Anstieg wenig bewegt

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben sich am Montag im späteren Verlauf nach ihrem starken Anstieg zum Handelsauftakt nur wenig bewegt. Sorgen über eine zunehmende weltweite Ausbreitung des Coronavirus trieben die Anleger in staatliche Wertpapiere und brachten deren Renditen unter Druck, so dass

  • Finanzen
    dpa-AFX

    GESAMT-ROUNDUP/Epidemie rückt an Deutschland heran: Mehr Tote in Italien

    PEKING/SEOUL/ROM/BERLIN (dpa-AFX) - Mit dem Coronavirus-Ausbruch in Italien mit mehr als 200 Infizierten und mehreren Toten ist die Epidemie nah an Deutschland herangerückt. "Deshalb müssen wir damit rechnen, dass sie sich auch in Deutschland ausbreiten kann", sagte Gesundheitsminister Jens

  • Finanzen
    dpa-AFX

    GESAMT-ROUNDUP/Epidemie rückt an Deutschland heran: Mehr Tote in Italien

    PEKING/SEOUL/ROM/BERLIN (dpa-AFX) - Mit dem Coronavirus-Ausbruch in Italien mit mehr als 200 Infizierten und mehreren Toten ist die Epidemie nah an Deutschland herangerückt. "Deshalb müssen wir damit rechnen, dass sie sich auch in Deutschland ausbreiten kann", sagte Gesundheitsminister Jens

  • Finanzen
    dpa-AFX

    VIRUS: EU-Agentur schätzt Gefahr der Ansteckung als 'moderat' ein

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die Gefahr einer Ansteckung mit dem Virus Sars-CoV-2 ist für Europäer nach EU-Einschätzung derzeit "niedrig bis moderat". Alle bisher berichteten Fälle in der Europäischen Union hätten klare epidemiologische Verbindungen, erklärte das Europäische Zentrum für die Prävention

  • Finanzen
    dpa-AFX

    VIRUS: EU-Agentur schätzt Gefahr der Ansteckung als 'moderat' ein

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die Gefahr einer Ansteckung mit dem Virus Sars-CoV-2 ist für Europäer nach EU-Einschätzung derzeit "niedrig bis moderat". Alle bisher berichteten Fälle in der Europäischen Union hätten klare epidemiologische Verbindungen, erklärte das Europäische Zentrum für die Prävention

  • Nachrichten
    AFP

    Kommentar "Neue Zürcher Zeitung": Coronavirus

    Die "Neue Zürcher Zeitung" schreibt über den Einfluss des Coronavirus auf die globalen Finanzmärkte:

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Spahn verteidigt Abgrenzung der CDU zu AfD und Linker

    STENDAL (dpa-AFX) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat die Linie der CDU verteidigt, eine Zusammenarbeit mit AfD und Linken generell auszuschließen. Mit einer Partei, die so denke und sich so äußere wie die AfD, könne es keine Zusammenarbeit geben, "an keiner Stelle", sagte Spahn

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Spahn verteidigt Abgrenzung der CDU zu AfD und Linker

    STENDAL (dpa-AFX) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat die Linie der CDU verteidigt, eine Zusammenarbeit mit AfD und Linken generell auszuschließen. Mit einer Partei, die so denke und sich so äußere wie die AfD, könne es keine Zusammenarbeit geben, "an keiner Stelle", sagte Spahn

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Devisen: Gestiegener Eurokurs im US-Handel wenig bewegt - Coronavirus im Fokus

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat sich am Montag nach seinem Anstieg im US-Handel nur wenig bewegt. Rund eine Stunde vor dem Börsenschluss an der Wall Street kostete die Gemeinschaftswährung 1,0846 US-Dollar. Im frühen europäischen Geschäft hatte sie nur knapp über der Marke von 1,08 Dollar notiert

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Merz: Hamburg-Wahl für CDU ein 'Desaster' - Grüne als Hauptgegner

    UECKERMÜNDE (dpa-AFX) - Der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz hat sich bei einem Auftritt in Mecklenburg-Vorpommern nicht zu einer Kandidatur für den CDU-Bundesvorsitz geäußert. Er wolle "einen Beitrag leisten", die Herausforderungen der nächsten Jahre zu meistern, bekräftigte er am

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Merz: Hamburg-Wahl für CDU ein 'Desaster' - Grüne als Hauptgegner

    UECKERMÜNDE (dpa-AFX) - Der frühere Unionsfraktionschef Friedrich Merz hat sich bei einem Auftritt in Mecklenburg-Vorpommern nicht zu einer Kandidatur für den CDU-Bundesvorsitz geäußert. Er wolle "einen Beitrag leisten", die Herausforderungen der nächsten Jahre zu meistern, bekräftigte er am

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Hamburger SPD will rasch Termine für Sondierungsgespräche anbieten

    HAMBURG (dpa-AFX) - Die SPD in Hamburg will Grünen und CDU noch in dieser Woche Termine für Sondierungsgespräche anbieten. "Wir wollen die Hamburgerinnen und Hamburger nicht länger als nötig auf eine neue Regierung warten lassen", sagte die SPD-Landesvorsitzende und Sozialsenatorin Melanie

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Hamburger SPD will rasch Termine für Sondierungsgespräche anbieten

    HAMBURG (dpa-AFX) - Die SPD in Hamburg will Grünen und CDU noch in dieser Woche Termine für Sondierungsgespräche anbieten. "Wir wollen die Hamburgerinnen und Hamburger nicht länger als nötig auf eine neue Regierung warten lassen", sagte die SPD-Landesvorsitzende und Sozialsenatorin Melanie

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Aktien New York: Coronavirus schickt Wall Street steil auf Talfahrt

    NEW YORK (dpa-AFX) - Das sich weltweit immer stärker ausbreitende Coronavirus hat am Montag die US-Börsen auf Talfahrt geschickt. Der Dow Jones Industrial , der vor rund zwei Wochen bei über 29 500 Punkten Rekordhöhe erreicht hatte, sackte zeitweise um mehr als 1000 Punkte ab. Nun kämpft er um die Marke