Werbung
Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 11 Minuten
  • DAX

    17.501,92
    +78,69 (+0,45%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.877,23
    +12,94 (+0,27%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,23
    -62,27 (-0,16%)
     
  • Gold

    2.045,60
    +6,70 (+0,33%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    -0,0004 (-0,03%)
     
  • Bitcoin EUR

    52.254,01
    +5.102,16 (+10,82%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    77,73
    +0,15 (+0,19%)
     
  • MDAX

    25.835,75
    +49,96 (+0,19%)
     
  • TecDAX

    3.402,28
    +1,60 (+0,05%)
     
  • SDAX

    13.767,64
    +27,03 (+0,20%)
     
  • Nikkei 225

    39.239,52
    +5,81 (+0,01%)
     
  • FTSE 100

    7.687,04
    +2,74 (+0,04%)
     
  • CAC 40

    7.927,53
    -2,29 (-0,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.976,25
    -20,55 (-0,13%)
     

DAVOS/Blinken: USA und China werden Gespräche intensivieren

DAVOS (dpa-AFX) -China und die USA wollen laut US-Außenminister Antony Blinken in diesem Jahr engeren politischen Kontakt suchen. Persönliche Gespräche von Top-Politikern seien unersetzlich, insbesondere wenn es um China gehe, sagte Blinken am Mittwoch beim Weltwirtschaftsforum in Davos. "Und ich kann mir vorstellen, ich weiß, dass Sie im kommenden Jahr noch mehr davon sehen werden."

Dabei werde es nicht nur darum gehen, die Beziehungen zu stabilisieren und Unterschiede sehr direkt zu kommunizieren, damit es keine Missverständnisse gebe. Es gehe auch darum, "zu sehen, ob es trotz dieser Unterschiede, trotz des intensiven Wettbewerbs, nicht auch Bereiche gibt, in denen eine stärkere Zusammenarbeit im beiderseitigen Interesse liegt".