Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 36 Minuten

Das finden nicht alle gut: Facebook kopiert Myspace-Feature

Facebook testet eine neue Funktion, die nicht bei allen Usern für Begeisterung sorgen dürfte. (Bild: ddp)

Facebook testet momentan ein Feature, das den Nutzern die Online-Aktivitäten der Freunde direkt auf deren Profilseite anzeigt. Manche finden das richtig gruselig.

Aufgefallen ist der Feature-Test von Facebook der Reporterin Kerry Flynn der Nachrichtenseite „Mashable“, die ihn bei einigen Nutzern des Betriebssystems iOS von Apple beobachtet hat. Und das sieht dann so aus: Sind Freunde gerade aktiv, wird einem das in grüner Schrift angezeigt. Waren sie zuletzt vor mindestens ein paar Minuten bei Facebook aktiv, wird einem in Grau die exakte Zeitspanne angezeigt.

Lesen Sie auch: CCleaner wochenlang mit Malware infiziert

In der Praxis bedeutet das, dass Facebook-Freunde genau sehen können, ob jemand ihre Nachricht bereits gelesen hat. Und sich folglich Gedanken darüber machen können, warum die Nachricht eventuell nicht gleich beantwortet wurde. „Total gruselig“ findet die Reporterin das und ganz anders als die bisherige Funktion, bei der einem nur angezeigt wurde, welche Freunde gerade online sind.

Lesen Sie auch: Dieser Handschuh verleiht bionische Kräfte

Die nämlich ist vor allem dazu da, den Nutzern anzuzeigen, ob eine Direktnachricht die Zielperson sofort erreichen würde oder nicht. Die Anzeige auf dem Profil jedoch wäre viel aufdringlicher und intimer. Immerhin funktioniert das Ganze nur bei Freunden. Die Aktivitäten Fremder lassen sich so nicht verfolgen.

Zugleich bestätigte Facebook, dass das Unternehmen derzeit eine Schlummerfunktion testet, bei der nervige Freunde, Seiten oder Gruppen ähnlich wie bei WhatsApp für bestimmte Zeit “stumm” geschaltet werden. Nach einem, sieben oder 30 Tagen werden die Postings wieder angezeigt.

Sehen Sie im Video: Hillary Clinton-Buch – Hat Amazon schlechte Bewertungen gelöscht?