Deutsche Märkte geschlossen

Das ändert sich bei Amazon-Bewertungen

Sandra Alter
·Freiberufliche Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

Amazon verändert sein Bewertungssystem. Die Kommentarfunktionen werden eingeschränkt. Das gefällt vor allem den Händlern nicht.

Las Vegas,Nevada, United States - June 18, 2020: Amazon fulfillment center exterior shot in North Las Vegas Nevada USA . Amazon is the most famous on-line shopping company in the world.
Die Bewertungen auf Amazon werden sich ändern. (Bild: Getty Images)

Amazon arbeitet immer wieder daran, das Bewertungssystem für Produkte zu verbessern. Nun wurden Möglichkeiten in den Kommentarfunktionen gekappt. Das ärgert vor allem viele Händler.

Bisher war es möglich, dass Unternehmen die Amazon als Verkaufsplattform nutzen, auf die Produktrezensionen ihrer Kunden antworten. So waren Händler in der Lage, Hilfestellungen zu leisten oder auf unfaire Bewertungen zu reagieren.

Amazon Prime Video: "Watch Party" nun auch in Deutschland möglich

Amazon will andere Kontaktmöglichkeiten entwickeln

Diese Kommentarmöglichkeit für Händler entfällt ab sofort, wie die Amazon-Agentur für Vendoren und Seller Revoic mitteilt.

Amazon informierte die Händler über die Änderung per E-Mail: „Während Rezensionen und Bewertungen für unsere Kunden und Verkäufer wichtig sind, wurde die Kommentarfunktion bei Kundenrezensionen nur selten verwendet. Daher stellen wir diese Funktion am 15. Dezember 2020 ein“, heißt es dort. Man werde aber andere innovative Möglichkeiten entwickeln, mit denen Händler mit ihren Kunden in Kontakt treten können.

Dass Verkäufer nicht mehr offiziell auf Reviews reagieren und Stellung beziehen zu können, sieht Revoic als großen Einschnitt für Verkäufer. „So konnten andere Kunden anhand dieser Kommentare eine negative Amazon-Bewertung besser einordnen. Auch bei unberechtigten oder unverständlichen Rezensionen war die Kommentarfunktion stets beliebt. Wenn eine Rezension nicht zu löschen war, konnte bisher mit einem Kommentar zumindest eine ,Richtigstellung‘ von Seiten des Händlers oder Herstellers erfolgen“, so Revoic.

Auch Kunden betroffen

Laut der E-Mail von Amazon sollte die Regelung ab dem 15.12.2020 greifen, dennoch ist es laut der Agentur weiterhin möglich gewesen, dass Händler Kommentare angeben. Auf Nachfrage von Heise online bestätigte ein Amazon-Sprecher, dass die Kommentarfunktion sowohl für Händler als auch für Kunden entfällt. Das gelte weltweit.

Amazon-Bestseller: Strickpulli gerade reduziert

Statt der Kommentarfunktion könne an einer Rezension der Hilfreich-Button genutzt werden. „Amazon arbeitet kontinuierlich an Innovationen, um das Einkaufs- und Verkaufserlebnis zu verbessern. Kommentare zu Produktbewertungen wurden nur selten genutzt. Wir schalten diese Funktion ab, weil unsere Teams stattdessen Funktionen entwickeln möchten, die mehr Kunden und Verkaufspartner ansprechen“, heißt es in einem Statement von Amazon. Wie diese aussehen, ließ Amazon weiterhin offen.

Für den direkten Kontakt zum Kunden stehe für Händler die Buyer-Seller-Messaging-Funktion zur Verfügung.

VIDEO: Werden die Retouren bei Amazon etwa weggeschmissen?