Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 58 Minuten

Darum verzichtet ein Lotto-Gewinner auf 291 Millionen Dollar

Ann-Catherin Karg
Freie Journalistin

Zehn Dollar hatte der Amerikaner Manuel Franco für Lose der “Powerball“-Lotterie ausgegeben – die zweifellos beste Investition, die der 24-Jährige je getätigt hat. Am Ende gewann er den Jackpot mit 768 Millionen Dollar, doch 291 Millionen Dollar schoss er gleich in den Wind.

Manuel Franco ist der glückliche “Powerball Lottery”-Gewinner (Bild: AP)

16, 20, 37, 34, 62, 12 sind die Zahlen, die das Leben eines 24-jährigen Mannes aus Milwaukee für immer verändert haben. Schon beim Kauf der Lose in einer Tankstelle habe er ein gutes Gefühl gehabt, sagte Manuel Franco bei einer Pressekonferenz anlässlich seines Gewinns. So gut, dass er fast in die Überwachungskamera gezwinkert hätte. Und doch guckte er erst zwei Tage nach der Ziehung auf den Lottoschein, als er gehört hatte, das Los für den drittgrößten Gewinn in der US-Lotteriegeschichte sei in Wisconsin gekauft worden. Was er dann tat? Unter Herzrasen hätte er minutenlang nur geschrien, sagte Franco. Sein Vater hätte geweint vor Glück.

437 Millionen Dollar: 23 Arbeitskollegen teilen sich Mega-Lottogewinn

Lieber weniger Geld sofort, als mehr über Jahrzehnte verteilt

768.000.000 Dollar hätte Franco insgesamt bekommen, wenn er sich die Summe über die nächsten 29 Jahre verteilt häppchenweise hätte auszahlen lassen. Zu lang für den 24-Jährigen, der nach eigener Aussage vor seinem Gewinn davon geträumt hatte, einmal 1000 Dollar auf seinem Konto zu haben. Und so entschied er sich, auf insgesamt 291 Millionen Dollar zu verzichten und sich die restlichen 477 Millionen Dollar (rund 425 Millionen Euro) sofort auszahlen zu lassen.

Überraschung vor den Flitterwochen: Dieser Anruf macht einen Mann zum Millionär

Manuel Franco hatte keine Lust, auf seinen Gewinn zu warten (Bild: AP)

Der Plan: “So normal wie möglich weiterleben”

Seinen Job hat Franco bereits gekündigt, doch eines will der 24-Jährige auf jeden Fall vermeiden: einer dieser Menschen zu werden, “die dann plötzlich bankrott oder sowas sind“. Trotz seines Reichtums will er sein Leben so normal wie möglich leben und einen Teil seines Geldes spenden. “Ich werde der Welt helfen“, versprach der 24-Jährige, der in nächster Zeit sicher von einer ganzen Menge Menschen um Geld angegangen wird. In Wisconsin schreibt ein Gesetz vor, dass Gewinner des Jackpots öffentlich gemacht werden.

VIDEO: 1,5 Milliarden Jackpot: Glückspilz holt erst nach vier Monaten Lotto-Gewinn ab