Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 18 Minuten
  • DAX

    15.748,20
    +148,97 (+0,95%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.221,71
    +33,40 (+0,80%)
     
  • Dow Jones 30

    35.741,15
    +64,13 (+0,18%)
     
  • Gold

    1.803,20
    -3,60 (-0,20%)
     
  • EUR/USD

    1,1627
    +0,0012 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    54.142,32
    -224,59 (-0,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.511,39
    +1.268,71 (+522,79%)
     
  • Öl (Brent)

    83,76
    0,00 (0,00%)
     
  • MDAX

    35.092,69
    +243,67 (+0,70%)
     
  • TecDAX

    3.828,00
    +1,15 (+0,03%)
     
  • SDAX

    17.043,35
    +153,00 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    29.106,01
    +505,60 (+1,77%)
     
  • FTSE 100

    7.270,82
    +48,00 (+0,66%)
     
  • CAC 40

    6.756,88
    +44,01 (+0,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.226,71
    +136,51 (+0,90%)
     

Daldrup & Söhne AG steigert EBIT-Ergebnis in H1 2021

·Lesedauer: 6 Min.

DGAP-News: Daldrup & Söhne AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
30.09.2021 / 06:55
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

CORPORATE NEWS

 


Daldrup & Söhne AG steigert EBIT-Ergebnis in H1 2021

- Gesamtleistung mit 22,9 Mio. Euro auf Vorjahresniveau

- EBIT in Höhe von 611 TEUR um 11 Prozent höher

- Auftragslage zufriedenstellend, Auftragsbestand bei 28 Mio. Euro

- Solide Eigenkapitalquote von 49,1 % (Vorjahr 47,3 %)

- Wolfgang Bosbach auf ordentlicher Hauptversammlung zum Mitglied des Aufsichtsrats gewählt

- Konzern-Prognose 2021 bestätigt: rund 43 Mio. Euro Gesamtleistung, operatives Ergebnismarge (EBIT-Marge) 2 % bis 4 % der Gesamtleistung

Oberhaching / Ascheberg, 30. September 2021 - Der Bohrtechnik- und Geothermiespezialist Daldrup & Söhne AG (ISIN DE0007830572) erzielte im ersten Halbjahr 2021 auf Konzernebene eine gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf Vorjahresniveau liegende Gesamtleistung von 22,9 Mio. Euro (Vorjahr 23,2 Mio. Euro). Das Halbjahresergebnis zum 30.06.2021 vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte der Konzern leicht auf 1,8 Mio. Euro (1,7 Mio. Euro). Auf operativer Ebene erzielte der Konzern erneut ein positives Ergebnis (EBIT) in Höhe von 611 TEUR (549 TEUR), ein Plus von rund 11 Prozent. Der Halbjahresüberschuss im Konzern (EAT) betrug 0,4 Mio. Euro (0,1 Mio. Euro).

Die erneut positive Entwicklung im Konzern im ersten Halbjahr 2021 ist zum einen das Ergebnis eines vitalen Bohrgeschäfts in allen Geschäftsbereichen und gut gefüllter Auftragsbücher. Zum anderen zeigen sich die entlastenden Effekte des im Januar 2020 vollzogenen Verkaufs der Geysir Europe-Gruppe deutlich. So hat das Unternehmen die Verbindlichkeiten trotz der unverändert lebhaften Auftragssituation um 1,4 Mio. EUR erneut plangemäß reduziert. In das Kerngeschäft wurden knapp 600 TEUR für neue Bohranlagen investiert. Damit steigert das Unternehmen - auch vor dem Hintergrund weiterhin knapper Personalressourcen - die Effizienz seiner Bohrtätigkeiten. Ziel ist es, mit gezielten Investitionen und einem Bündel weiterer Maßnahmen die Ertragslage und die Bilanzrelationen weiter zu verbessern.

Zum Halbjahresergebnis sagt Andreas Tönies, Sprecher des Vorstands: "Die Daldrup & Söhne AG fokussiert ihre operativen Ressourcen mit sicht- und messbarem Erfolg vollständig auf das Kerngeschäft. Mit weiteren Investitionen und der Akquise lukrativer Aufträge wollen wir die Ertragskraft weiter stärken. Mittelfristig soll die EBIT-Marge deutlich über 5 Prozent liegen. Rückenwind erhalten wir von einer ungebrochen regen Nachfrage nach Explorationsbohrungen und Bohrungen für geothermische Strom- und Wärmeprojekte in der DACH-Region. So stehen weitere Geothermieprojekte im Molassebecken rund um München, in München selbst, in der Norddeutschen Tiefebene, in der Schweiz und in den Niederlanden in den Startlöchern. Insbesondere die Wärmewende sichert der Geothermie mittelfristig einen wirtschaftlich lukrativen, strukturellen Wachstumsmarkt."

Wolfgang Bosbach zum Mitglied des Aufsichtsrates gewählt
Die ordentliche Hauptversammlung der Daldrup & Söhne AG hat am 26. August 2021 dem Vorschlag der Verwaltung, Wolfgang Bosbach zum vierten Mitglied des Aufsichtsrats zu wählen, mit großer Mehrheit zugestimmt. Zuvor stimmten die Aktionäre der Satzungsänderung zu, wonach der Aufsichtsrat der Gesellschaft nicht mehr aus drei, sondern aus vier Mitgliedern bestehen soll.

Wolfgang Bosbach (69) war über 20 Jahre Mitglied des Deutschen Bundestages. Von Februar 2000 bis November 2009 war er stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion der CDU, und von November 2009 bis September 2015 war er Vorsitzender des parlamentarischen Innenausschusses. Neben seiner juristischen Expertise verfügt Wolfgang Bosbach über ein aktives Netzwerk in Politik und Wirtschaft.

Auftragsbestand von 28 Mio. Euro sichert Auslastung bis weit ins Jahr 2022
Die Auftragslage in allen Geschäftsbereichen der Daldrup & Söhne AG ist unverändert zufriedenstellend. Die Auftragsbücher sind gut gefüllt: Per Ende August 2021 erreicht der Auftragsbestand 28 Mio. Euro. Damit ist das Bohrgeschäft rechnerisch bis weit in das Jahr 2022 ausgelastet. Auch das mit Eintrittswahrscheinlichkeiten bewertete, für Daldrup relevante Marktvolumen von rund 83 Mio. Euro als Aussicht auf mögliche Auftragsbestände in den kommenden Quartalen, deutet auf ein insgesamt weiterhin zufriedenstellendes Geschäftsumfeld in den kommenden Monaten hin.

Vorstand bestätigt Prognose für das Geschäftsjahr 2021
Unter den Voraussetzungen, dass sich die Covid-19-Pandemie in den für die Daldrup & Söhne AG relevanten Märkten nicht noch einmal verschärft und es zu Lieferengpässen oder Baustellenschließungen kommt sowiedie laufenden tiefen Bohrungen bis zum Jahresende planmäßig abgerechnet werden können, bestätigt der Vorstand die Konzern-Prognose für das Geschäftsjahr 2021: Bei der aktuellen Auftragslage und anhaltender Auslastung von Mannschaften und Bohrgeräten geht der Vorstand davon aus, eine Gesamtleistung von rund 43 Mio. Euro bei einer operativen EBIT-Marge zwischen 2 % und 4 % zu erreichen.

Hinweis:
Weitere Details lassen sich dem veröffentlichten Konzernhalbjahresbericht zum 30.06.2021 entnehmen, der unter www.daldrup.eu unter Investor Relations / Unternehmensberichte / 2021 zum Download zur Verfügung steht.

Über die Daldrup & Söhne AG
Die Daldrup & Söhne AG (ISIN: DE0007830572, WKN: 783057) mit einer Unternehmenshistorie von mehr als 70 Jahren ist ein spezialisierter Anbieter von Bohr- und Umweltdienstleistungen und ist unter den führenden Unternehmen in Deutschland positioniert. Die Tätigkeit gliedert sich in die Geschäftsbereiche Geothermie, Rohstoffe & Exploration, Wassergewinnung sowie Environment, Development & Services (EDS). Im Geschäftsbereich Geothermie werden Bohrdienstleistungen sowohl für die oberflächennahe Geothermie (insbesondere Erdwärmesonden für Wärmepumpen), aber vor allem auch Bohrdienstleistungen für die Tiefengeothermie von bis zu 6.000 m erbracht, um die so zugängliche Erdwärme für die Strom- und/oder Wärmegewinnung zu nutzen. Im Geschäftsbereich Rohstoffe und Exploration dienen die von der Daldrup & Söhne AG durchgeführten Bohrungen der Exploration und dem Aufschluss der Lagerstätten fossiler Energieträger (insbesondere Steinkohle und Gas) sowie mineralischer Rohstoffe und Erze (z.B. Kupfer und Gold). Der Geschäftsbereich Wassergewinnung umfasst den Brunnenbau zur Gewinnung von Trink-, Brauch-, Heil-, Mineral-, Kesselspeise- oder Kühlwasser sowie Thermalsole. Der Geschäftsbereich Environment, Development & Services (EDS) umfasst spezielle umwelttechnische Dienstleistungen wie etwa die hydraulische Sanierung von kontaminierten Standorten, die Errichtung von Gas-Absaugbrunnen zur Gewinnung von Deponiegas, die Erstellung von Grundwassergüte-Messstellen oder die Errichtung von Wasserreinigungsanlagen.

Die Aktien der Daldrup & Söhne AG sind im Scale (Teilsegment des Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse) notiert.

Disclaimer
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Diese Veröffentlichung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika ("USA"), Kanada, Australien oder Japan bestimmt.

Presse- & Investor Relations-Kontakt
Daldrup & Söhne AG
Falk v. Kriegsheim
Fon +49 (0)2593-9593-29
Fax +49 (0)2593-9593-60
Bajuwarenring 17a ir@daldrup.eu
82041 Oberhaching www.daldrup.eu


30.09.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Daldrup & Söhne AG

Bajuwarenring 17a

82041 Oberhaching

Deutschland

Telefon:

+49 (0) 89 / 45 24 37 920

Fax:

-

E-Mail:

ir@daldrup.eu

Internet:

www.daldrup.eu

ISIN:

DE0007830572

WKN:

783057

Indizes:

Scale 30

Börsen:

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1236983


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.