Suchen Sie eine neue Position?

Daimler will in Lkw-Sparte mehr als 2.000 Stellen streichen

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
DAI.DE71,66-0,79
VLKAY37,24-0,75
SVKBF29,850,00

Düsseldorf/Stuttgart (dapd). Angesichts des harten Wettbewerbs will Daimler (Xetra: 710000 - Nachrichten) in der Lkw-Sparte Stellen streichen. In den USA werde der Konzern "bis zu 1.300 Mitarbeiter aus der Produktion nehmen" und an "den hiesigen Standorten werden 800 Stellen in Nicht-Produktionsbereichen wegfallen", kündigte Truck-Vorstand Andreas Renschler im "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe) an.

Die Stuttgarter fahren der Konkurrenz bei der Rentabilität hinterher. Die Wettbewerber von Volvo und der Volkswagen (Other OTC: VLKAY - Nachrichten) -Lkw-Sparte mit MAN und Scania (Other OTC: SVKBF - Nachrichten) haben zudem angekündigt, dass sie den Marktführer auch beim Umsatz einholen wollen. "Ich fürchte solche Ankündigungen nicht, seien sie von Volvo oder von Volkswagen", sagte Renschler. Daimler wolle seine Spitzenposition halten, "aber wir wollen auch der Beste bei der Rentabilität werden". Dies sei das wichtigste Thema.

dapd