Suchen Sie eine neue Position?

Daimler will laut Bericht China-Vorstand berufen

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
BMW.DE79,55-0,55
DAI.DE69,68-0,23
NSU.DE810,00+10,00

Hamburg (dapd). Die Konzernspitze von Daimler (Xetra: 710000 - Nachrichten) wird einem Magazinbericht zufolge um ein Vorstandsmitglied für das Chinageschäft erweitert. Der Aufsichtsrat wolle auf der nächsten Sitzung die Vergrößerung des Daimler-Vorstands von sieben auf acht Mitglieder beschließen, berichtet "Der Spiegel" (erscheint Montag). Ein Manager, der künftig das Chinageschäft steuern werde, solle aus dem Unternehmen in das oberste Führungsgremium aufrücken.

Mit dem neuen Vorstand reagiert Daimler dem Bericht zufolge auf die schlechte Entwicklung des eigenen Chinageschäfts. Während die Konkurrenten Audi und BMW (Xetra: 519000 - Nachrichten) seit Jahren in China Absatzrekorde einführen, falle Mercedes-Benz auf dem chinesischen Automarkt immer weiter zurück. Konzernchef Dieter Zetsche könne sein Ziel, bis 2020 weltweit mehr Autos zu verkaufen als Audi (Xetra: 675700 - Nachrichten) und BMW, ohne eine stärkere Stellung in China nicht erreichen, hieß es.

dapd