Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 58 Minuten

Dänemark will Temperatur in öffentlichen Gebäuden senken

KOPENHAGEN (dpa-AFX) - Energiesparen auch in Dänemark: Angesichts der hohen Energiepreise will die Regierung in Deutschlands nördlichstem Nachbarland die Temperaturen in öffentlichen Gebäuden auf 19 Grad Celsius herabsenken. Das sagte Klima- und Energieminister Dan Jørgensen am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Kopenhagen. Normalerweise liege die Temperatur bei 21 bis 23 Grad. Krankenhäuser, Pflegeheime und Kinderkrippen sollten davon ausgenommen werden. Außerdem solle unnötige Außenbeleuchtung abgeschaltet werden.

Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine habe eine "historische Energiekrise" gebracht, sagte Jørgensen der Nachrichtenagentur Ritzau zufolge. Die Preise seien immens gestiegen. Dänemark und Europa blickten einem Winter entgegen, in dem man riskiere, dass es an Energie mangeln könnte. Eine Energieversorgungskrise gebe es momentan aber nicht. Es mangele Dänemark also weder an Gas noch an Strom.